Samstag, 14. Mai 2011

Let`s Nail-Art! -Grundlegendes

Eines meiner zahllosen Hobbies sind Nageldesigns. Ich würde mich jetzt mal als kreativ bezeichnen und finde es recht entspannend, mir mit Nagellack kleine Striche und Kreise auf meine Nägel zu pinseln. Aber keine Angst, ich bevorzuge Natürnägel, die lediglich lackiert werden, also ohne Gel oder Acryl.

Ich finde künstliche Nägel an anderen immer toll, aber für mich persönlich sind sie  es nicht... ich gestalte mir manchmal bis zu dreimal in der Woche neue Designs. zwar hält Nagellack nicht ganz so lange auf den Nägeln, aber mir genügt das :-)

Wenn du ein neues, kreatives Hobby suchst... und dich nun fragst, was Nailart ist, dann hoffe ich, dass dir dieser Post etwas bringt und dich vielleicht sogar mal dazu begeistert, es selbst einmal auszuprobieren :-)

Nailart ist im wesentlichen eine Tätigkeit, bei der man seine Fingernägel gestaltet, entgegen der Maniküre, bei der man sie pflegt, aber beide haben gemeinsam, dass man seine Finger- und Füßnägel verschönert. Ist es bereits Nailart, wenn man sich nur die Nägel bunt lackiert???- Nö, find ich nicht, dasss wäre zu simpel ;-)
Die Basis eines Nailarts kann ein bunter Nagellack sein, muss aber nicht. Interessant werden Nailarts, wenn man verschiedene  Farben und Formen/ Muster kombiniert, oder aber auch verschiedene Texturen. So kann beispielsweise feiner Glitzerpuder gemeinsam mit Nailarttape kombiniert werden, ein feines, gestempeltes Motiv mit Glitzersteinchen und vieles mehr. Wenn ihr, bevor ihr beginnt, einen Unterlack auftragt und zum Schutz eures Designs abschließend einen Überlack tragt, zwischen den einzelnen Arbeitsschritten auch immer gut trocknen lasst, dann hält eurer kleines Kunstwerk locker ein paar Tage!

 In den nächsten Tagen folgen einfache Beispiele  bis hin zu etwas komplizierteren, aber immernoch tragbaren Nageldesigns. Ich hoffe ihr lest begeistert mit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen