Mittwoch, 28. Dezember 2011

*Das war es... mein Jahr 2011*

Noch ist er nicht da, der letzte Tag des Jahres, aber ich bin eher auf ihn eingestellt, als ich es auf Weihnachten war.
Dieses Jahr 2011 war für mich turbulent, es ist ein langer Lebensabschnitt in diesem Jahr für mich zu Ende gegangen und es haben sich viele Veränderungen ereignet. Auf meinem Blog gibt es nicht nur *Fachsimpeleien* über Schminke, hin und wieder wird es auch mal ein wenig privater. Wem solche Posts also nicht gefallen: sorry, wir lesen uns bald wieder in einem Post, der euch besser gefällt :-I
Für alle, die sich gerne mit mir freuen möchten, oder Interesse haben am Leben anderer (nicht Stalking-mäßig versteht sich), die können gerne weiterlesen und meine stressigsten, schönsten und glücklichsten Momente mit mir teilen :-)

Wie würdest du dein 2011 beschreiben?
Es war körperlich und psychisch sehr anstrengend, sehr emotional und hat in meinem Leben viele Änderungen hervorgebracht.


Dein schönster Moment?
Da gab es einige. Zum einen sehr gut bestandene Examensklausuren, eine bestandene Matheklausur ^^, als ich mit meinem Schatz zusammengezogen bin und natürlich der Moment, in dem ich den ersten regelmäßigen Leser meines kleinen Blogs entdeckt habe :-)
Ich habe außerdem nach vielen Jahren endlich mein Studium abgeschlossen und kann im Mai 2012 das Referendariat beginnen.


Dein Tiefpunkt?
Ich muss schon sagen *klopf auf Holz*, dass ich dieses Jahr keine Tiefpunkte hatte. Klar, sicher, es gab Nervenzusammenbrüche in der Lernphase für die Examensprüfungen... aber sonst war alles mehr als wunderbar! Hoffentlich bleibt dies auch so...


Aha-Erlebnisse?
Da gab es tatsächlich eines... nämlich hatte dies mit meinem Umzug zu tun und genauer: *Wie kriege ich meine Schminke in einer kleinen Kommode unter???* Zum ersten Mal ist mir aufgegangen, wie viel Kram ich tatsächlich besitze und ich habe begonnen, systematisch Produkte aufzubrauchen. Wegwerfen tue ich wirklich sehr ungerne etwas, aber ich habe natürlich auch ein paar Flops gehabt dieses Jahr, die noch weg sollen, aber dazu wird es noch einen separaten Post geben...


Dein Erfolgserlebnis?
1.Staatsexamen  *yeah!!!*


Eine Neuentdeckung?
Ich hab das Kochen und Backen für mich wieder neu entdeckt und habe festgestellt, dass scharf essen tatsächlich erlernbar ist :-) Besonders viel Spaß macht dies natürlich, wenn man die Chilis selber anbaut, dann schmecken sie nochmals besser und intensiver...


Eine Freundschaft?
Liebe M., ich bin so froh, dass wir wieder Kontakt haben! Du bist meine längste und engste Freundin, wir kennen und nun schon mehr als 21 Jahre, du kennst mich wirklich wie kein anderer Mensch sonst :-) Es ist toll, dass wir uns immernoch super verstehen.
Meine liebe Schwester *die meinen Blog nicht liest, grummel* habe ich momentan leider, leider ein wenig aus den Augen verloren. Seit wir nicht mehr beide bei meinen Eltern wohnen, sehen wir uns seltener, was mich ziemlich traurig macht, denn ich hab die beste kleine Schwester der Welt :-)


Ein Reiseziel?
Hm... dieses Jahr war arbeiten und lernen leider viel wichtiger, wenn ich mal frei hatte, hab ich die freie Zeit mit bloggen oder schlafen genutzt :-)


Würdest du das Jahr 2011 gern nochmals erleben wollen?
Alleine der Lernstress (Examensarbeit, zwei Klausuren, Mündliche Prüfung und Abschlusskolloquium) und das Arbeiten, sowie der Umzug haben mich dieses Jahr so geschafft, dass ich zufrieden damit bin, wenn es vorbei ist. Bereuen tue ich dieses Jahr keinesfalls, aber ich lasse es gerne hinter mir und schaue glücklich auf das kommende Jahr :-)

Dies waren meine Highlights des Jahres 2011, eigentlich war es ja recht wenig, was mich dieses Jahr bewegt hat und was ich gerne mit euch teile, meine Makeup-bezogenen Posts folgen aber noch. Leider kann ich im Moment nicht so bloggen, wie ich es gerne möchte, irgendein linker Bazillus hat sich hinterrücks an mich rangeschlichen und nun ist es so weit... ich liege mit dicker Erkältung im Bett und leide vor mich hin :-D
Dabei gibt es so vieles, was ich dieses Jahr noch posten möchte! Aber vermutlich wird man erstmal richtig krank nach einer langen Zeit der Anspannung, in der man ja andere Interessen hatte, als auf die Gesundheit zu achten. Dabei ist Gesundheit wirklich das Wichtigste ;-)

Wie war euer Jahr 2011? Seht ihr dem Jahreswechsel auch so entspannt entgegen, wie ich?

Donnerstag, 22. Dezember 2011

[TAG] Weihnachtsfragen....

... oh du fröhliche?? Oh du selige?? Manchmal aber auch nur *ach du sch###, ist denn schon wieder Weihnachten?!*
Manchmal ist es bei mir wirklich ein Mix aus beidem :-D
Da ich nun wieder sehr motiviert bin eifrig zu bloggen und schon was länger her keinen Tag mehr gepostet habe, habe ich diesmal den *Weihnachtsfragen-Tag* für euch.  Er beinhaltet 10 Fragen rund um das Thema Weihnachten, da ich von mir selbst aus mitmache ohne getagged worden zu sein, seid auch ihr herzlichst eingeladen teilzunehmen...

1. Wie verbringst du Heiligabend und die Weihnachtsfeiertage?
Im Kreise meiner Lieben :-) Ganz traditionell mit viel Essen und bisschen mehr fernsehen :-)

2. Wen beschenkst du?
Meine Familie, meinen Freund und den Freund meiner Schwester der auch wieder bei uns mitfeiert.

3. Was gibt es an Weihnachten zu essen?
Da wir aus Polen kommen- genug, um eine Armee zu ernähren :-) Dieses Jahr steht das Menü noch nicht ganz genau fest, wenn es euch interessiert, kann ich ja an Heiligabend bisschen fotografieren und bloggen :-)

4. Wie wichtig ist dir Weihnachtsdeko?
Überhaupt nicht wichtig. Aber eine Lichterkette und Kerzen (vielleicht sogar im Adventskranz) müssen schon sein :-) Rest ist mir eigentlich schnurz-piep-egal :-)

5. Welche Weihnachtsbräuche hast du in der Vorweihnachtszeit?
Nicht wirklich, außer dass ich mich jedes Jahr darauf freue, die Weihnachtsgeschichte ansehen zu können, ebenso mag ich um nichts in der Welt den Film verpassen *Die Geister die ich rief*. Manchmal schaue ich dann noch den Film *Schöne Bescherung*, aber die Weihnachtsgeschichte muss sein! Ich kenne sie in unendlich vielen verschiedenen Variationen und liebe jede einzelne... ganz besonders natürlich die Version *Die Geister die ich rief*...
In Polen ist es Tradition, erst mit dem am Himmel stehen des ersten Sternes zu essen, da es aber bewölkt sein könnte, essen wir gegen sechs vermutlich ;-)

6. Was bedeutet Weihnachten für dich?
Urlaub. ... Nunja, es bedeutet für mich aber natürlich auch die Möglichkeit, Zeit mit meiner Familie verbringen zu können und mal richtig ausspannen zu können :-)
Außerdem darf ich an Weihnachten alles das essen, worauf ich das ganze Jahr über verzichtet habe... Marzipan, Lebkuchen, Spekulatius... *mjam, mjam*

7. Was wünschst du dir zu Weihnachten?
Gesundheit für meine Lieben und für mich, weil ich schon wieder so kränkle. Ist doch egal, ob man was materielles kriegt, Hauptsache, die Gesundheit ist in Ordnung! Bisschen Geld, um die Gesundheit genießen zu können, wär übrigens auch nicht verkehrt.... *hüstel*
Tatsächlich, habe ich mir ein kleines Küchengerät gewünscht, da ich wieder das Kochen für mich entdeckt habe...

8. Gibt es einen Dresscode zu Weihnachten bei euch?
Nö. Nicht zu fein, nicht zu leger, saubere Sachen und bisschen zurecht gezupft, dann kann das Christkind kommen :-)

9. Weihnachten ohne Schnee?
In Köln Realität. Daher habe ich mich daran gewöhnt und trauere dem Schnee auch nicht hinterher.

10. Dein Lieblingsweihnachtssong?
*Bitte schlagt mich nicht*.... Last Christmas.... denn dieses Jahr haben sich alle Radiosender sehr stark zusammengerissen und ich habe ihn noch nirgends spielen gehört :-) Auch im Kaufhausgedudel war er dieses Jahr bisher kaum vertreten... daher: das Lied ist beliebter, wenn es sich rar macht :-D

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Lidschatten Depotten...

... Jawohl, ich reihe mich ein die schier endlose Liste derjenigen, die Lidschattenpfännchen aus Einzellidschattenverpackungen mittels Hitzeeinwirkung herausgelöst haben :-) Macht es Sinn, intakte Verpackungen ein klein wenig anzuschmelzen, um den Lidschatten harauszulösen? Jo!
Was macht man dann damit, wie geht das??? Ich habs vor einiger Zeit mal wieder getan aber leider vergessen zu posten... und für euch dokumentiert ;-)
 Dieser matte Alverdelidschatten hat genau die richtige Größe für meine KosmetikKosmo-Palette... und rein zufällig, ist darin noch Platz für genau einen einzelnen Lidschatten...
 So siht der matte Beigeton auf der Haut übrigens für euch geswacht aus ;-) Ich weiß: Meeeega-Swatch!
 Genau daaa ist ein kleines Plätzchen frei. Wie man sieht: ich benutze meine Lidschatten tatsächlich, der Kram liegt nicht einfach nur so bei mir rum...
 Um mein Glätteisen zu schützen, habe ich backpapier drumgemacht, den Lidschatten aufgeklappt und einfach die Hitze die ganze Arbeit machen lassen. Wie ihr an dem Nageldesign erkennen könnt: Die Bilder und somit dieses Projekt, entstanden vor zwei Wochen, am zweiten Advent :-)
Mit einer Nagelfeile nun einfach gegen das nun sehr weiche (und müffelnde) Plastik drücken, schon flutscht das Pfännchen raus. Aber vorsicht, hier herrscht Verbrennungsgefahr, denn das Metallpfännchen ist sehr heiß!
 Tadaaa! Hier ist der unversehrte Lidschatten ;-)
*Mission completed*
 Weils grad so viel Spaß gemacht hatte, hab ich mich spontan dazu entschlossen, dann auch noch das Quattro von Alverde in *Taupe Harmony* zu depotten. Es ist bereits ein Quad, aber... manchmal möchte ich mir doch ein etwas natürliches Quad zusammenstellen aber auch eine schimmernde Farbe darin haben, daher muss auch dieses Schätzchen dran glauben... Ich möchte die einzelnen Lidschatten in meine kleine elf Palette hineingeben :-)
 Erstmal, muss man dieses Einzelteil mit den eingebetteten Pfännchen heraushebeln, dies ging bei mir nicht gerade leicht, es war schon einiges an Kraft dafür nötig, aber es ist nichts kaputt gegangen :-)
 Und nochmals... heiß machen und warten...
*Tadaaa!* Fertig ist die neue kleine Palette mit den einzeln entnehmbaren Lidschatten!
Und das alles kann nun in den Müll ;-)

Ich hoffe, ihr fandet mein kleines depotten interessant, es war bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich mit Lidschatten und Lidschattenpaletten herumspiele ;-)

Samstag, 17. Dezember 2011

Weißes-Rauschen... fünf mal anders!

Ein wunderschöner Wintertag, mitten im Herbst... :-D.... ähm, oder ein kaputter Fernseher? Das wären wohl die Gedankengänge, wie man sie mit dem Begriff "weißes Rauschen" verbinden würde. Tatsächlich geht es hier aber lediglich um meinen neuesten Teil der Serie "Fünf Mal anders!". Heute ist die Farbe WEIß dran. Ich hoffe, euch gefallen meine Varianten :-)
So praktisch Nagelräder auch sind, für Nageldesigns finde ich sie weniger geeignet. An einer menschlichen Hand sieht es dann doch noch ein wenig eleganter aus. Im Moment finde ich dafür leider keine Zeit und auch fehlt mir leider, leider ein wenig die Motivation.
Aber um die Weihnachtstage bis Sylvester kann ich ein wenig ausspannen, dann kommen auch wieder ein paar festlichere Nageldesigns :-)

Sonntag, 11. Dezember 2011

Ben Hur Live Show- 11.12. in Köln :-)

 Heute waren meine Eltern, mein Bruder mein Schatz und ich bei der Ben Hur Live Show in Köln. Wir hatten wirklich klasse Plätze- vierte Reihe ist ja mal Top, da kann man sich nicht beschweren. Fotos waren eher nicht gewollt, hab dennoch in ruhigeren Momenten welche gemacht- natürlich OHNE BLITZ, um die Sicherheit der Darsteller und der Pferde nicht zu gefährden.

Zunächst muss man natürlich etwas darüber sagen, worum es eigentlich geht, bzw. welche Vorgeschichte diese Show hat.

Bereits vor fast zwei Jahren, sollte diese Live Show stattfinden, einige Shows fielen jedoch ersatzlos aus- der Veranstalter war insolvent, alle Besucher verloren das bereits bezahlte Geld, es gab keine Ersatzleistung!! Frechheit, denn die Karten in den ersten Reihen waren nicht gerade günstig... *hüstel*

Nun hat man sich doch dazu entschlossen, die Show doch weiterzuführen, sie wurde neu aufgezogen. Eine weitere Frechheit: wer vor zwei Jahren die Karte nicht einlösen konnte, bekam heute dazu die Möglichkeit; allerdings gingen die Informationsmails eine Woche vorher raus.......

ABER es ist eine faire Entscheidung, mit der Show letztlich doch zu touren, ist immerhin ein Einkommen für die Darsteller. Schließlich können die Darsteller nun wirklich am wenigsten etwas für die Fehlkalkulation  der Veranstalter... Nun aber endlich, endlich mal zur Show.

Kurz zur Story...
Es war eine Geschichte um die Freundschaft zwischen einem jüdischen Bürger und einem römischen Soldaten. Die Römer haben Jerusalem besetzt, die Menschen leiden unter der blutigen Herrschaft. Juda Ben Hur, ist ein Sohn einer jüdischen wohlhabenden Familie und seit Jahren gut mit dem Römer Messala befreundet, aber als Juda "versehentlich" fast einen Römer tötet, wird es ihm als Tötungsversuch ausgelegt. Messala verurteilt Juda zu den Galeeren, seine Familie wird entrechtet, verliert alle finanziellen Mittel. Jahre später, treffen die einstigen Freunde sich wieder, es gibt ein spektakuläres Wagenrennen. Und Special Guest: Jesus von Nazareth, der Leprakranke heilt und predigt, dass Hass niemals eine Lösung sein kann.

Hier nun aber endlich ein paar Eindrücke...
Wirklich sehenswert: Ein Schiff wird in die Arena geschoben. Alles manuell, gerade wird eine Seeschlacht eingeleitet zwischen den römischen Soldaten, den jüdischen Sklaven und einem (von der anderen Seite kommenden) Piratenschiff.
 Es gab allerhand zu sehen und zu bestaunen: Artistische Meisterleistungen, Akrobatik, bunte Farben, bewegliche Kulissen, welche für jede Szene positioniert wurden. 
 Messala (roter Umhang) und Juda Ben Hur (*der andere :-D*) führen einen Kampf auf Leben und Tod. Man sieht es: die Beleuchtung der Szene war der jewiligen Stimmung angepasst. Sehr dramatisch!
 Geniale Szene; genialer Schnappschuss! Juda Ben Hur fasst den Entschluss, Messala zu töten. Grund ist die Grausamkeit, die dieser seiner Familie angetan hat...
 Hier habe ich nur einen kleinen letzten Schnappschuss gemacht: Die letzte Szene, das dramatische Wagenrennen mit einem Vierergespann. Insgesamt vier Wagen fuhren in einem *recht ordentlichem* Tempo daher, dass ich teilweise wirklich dachte, dass die Pferde stürzen könnten. Passiert ist jedoch (soweit wir es sehen konnten) nichts dramatisches :-)

Die Show war wirklich sehenswert, zu Beginn wurde darauf hingewiesen, dass alles, was man zu sehen bekäme, echt sei. Schwerter, Rüstungen, Kampfszenen und nicht zuletzt das sehenswerte Wagenrennen... ich bereue nicht, dagewesen zu sein.
Fraglich ist natürlich, wieviel Stress die Tiere ertragen mussten,... andererseits; Shows wie Apassionata haben schließlich auch Pferde im Programm und darüber habe ich noch nie jemanden meckern hören...

Die Show tourt nun erstmal eine Weile durch Europa im kleineren Rahmen, die Veranstalter haben sich durch die pompöse Show (gesprochen wurde in Latein und Aramäisch, mit Übersetzung eines Sprechers) selbst übertroffen, aber es wurde allzu deutlich, dass man das beschädigte Bild gerade rücken wollte. Der Ruf war schließlich mehr als schlecht, aber wie gesagt: dafür können doch die Darsteller nichts!

Für uns war es ein schöner Abend, der im Nachhinein auch viel Gesprächsstoff geliefert hat :-)

Samstag, 3. Dezember 2011

Zweiter Advent- zweites Nageldesign

Hier kommt nun, ein wenig verfrüht, mein Nageldesign für den zweiten Advent. Ich konnte es einfach nicht mehr abwarten...
Diesmal ist es ein relativ breites French in Schwarz mit rotem Glitter... verschönert mit silbernem und weißem Tippainter ;-)
Hach ja... ist das schön endlich wieder Nageldesigns machen zu können. Auch, wenn es momentan mit einem schlechten Gewissen wegen meiner anstehenden Prüfung gepaart ist.....

Bin ein wenig aus der Übung, daher ist die weiße Linie leider minimal verwackelt und das French nicht soooo grade, aber wer kommt mir schon so nah, dass es auffallen würde, ne? :-)

Verwendet habe ich den schwarzen Nagellack aus der Ballerina Backstage LE von Essence, die beiden Tippainter sind ebenfalls von Essence.

Euch allen einen schönen, zweiten Advent ;-)