Sonntag, 6. Januar 2013

Darf ich vorstellen- Gismo!

Dieser niedliche kleine Kerl gehört nun zu meiner Familie... Es ist ein 5 Wochen alter Roborowski Zwerghamster und sollte auf den Namen Gismo Gonzales getauft werden. Dies war aber ein Name für einen Goldhamster, er hingegen ist wirklich so winzig, Gismo wird ihm eher gerecht! Seit Samstag, den 5.1.2013 ist Gismo nun bei uns eingezogen.
Er ist immernoch sehr scheu, aber läuft nicht mehr in Panik herum, sobald wir die Finger zu ihm in den Käfig stecken.
Ich weiß... so viel Stress und wir sollten ihn mindestens eine Woche lang in Ruhe lassen, damit er sich eingewöhnen kann...
Gismo ist total gechillt.
Er sitzt entspannt neben meiner Hand und ignoriert sie völlig ;-)
Aber er ist nicht zahm, läuft weg, wann man ihn auf die Hand nehmen will. Daher bekommt er sehr viel Ruhe ;-) Er rennt die halbe Nacht in seinem (rückenfreundlichen) Hamsterrad, klettert wie ein Irrer (gerne auch mal senkrecht) an den Stäben und ist bisschen doof, glaub ich ;-) Zumindest rennt er ohne nach vorne zu schauen und wundert sich dann, warum er von der ersten Etage purzelt. Ich hab einen halben Herzinfarkt bekommen, aber er ist sehr munter und rennt viel herum ;-) Also alles ok.

Dienstag, 1. Januar 2013

"2012- Einer genaueren Betrachtng wert!" Tag & (beautymäßige) Vorsätze für 2013

Ein frohes neues Jahr 2013! Hoffentlich seid ihr gut reingerutscht, bei mir war 
es sehr entspannt ;-) Aber ich bin immernoch dabei, das Käsefondue zu verdauen...


Bei der lieben Erdbeerelfe habe ich einen interessanten TAG entdeckt, der genau 

das so auf den Punkt bringt, was ich vorhabe: Einen kleinen Rückblick auf das 

vergangene Jahr.


Vorherrschendes Gefühl für 2013?
Unsicherheit, denn das Jahr wird anstrengend. Es kommen Unterrichtsbesuche 

auf mich zu, sowie Prüfungen und anschließend eine Jobsuche... Und ich mache
 mir Gedanken, ob ich nach den Sommerferien ein weiteres Studium 
(Montessori Diplom) anstreben will...Daher: ganz klar Unsicherheit, was wohl 
rauskommen wird... ob alles so klappt, wie ich mir das vorstelle...

2012 zum ersten Mal getan?
Selbstständig Unterricht vorbereitet und gegeben. Außerdem habe ich das erste 

Mal online Schuhe bestellt ;-)

2012 nach langer Zeit wieder getan?
Ausgeschlafen und ausgeruht... und es nach dem stressigen Alltag sehr genossen!

2012 leider gar nicht getan?
Ich war leider nicht wirklich im Urlaub, es hat nur für ein Wochenende in der 

Vulkaneifel gereicht... ;-(

Wort des Jahres?
Diese Mistschweine!! (über die GEZ)
Guten Morgen ihr Lieben (von Montags bis Freitags, um meine kleinen Schüler 
zu begrüßen)
Mist!! (da ich lieber liegenbleibe, statt aufzustehen, war es so 
manches Mal knapp als es darum ging, meinen Zug zu erwischen... hat aber
fast immer geklappt ;-))

Zugenommen oder abgenommen?
Hust... stolze 6kg... zugenommen. Es ist furchtbar, eine Kleidergröße zugenommen... 

3kg davon allerdings in den letzten Tagen...

Stadt des Jahres?
Köln, denn da wohne ich und Siegburg, denn da arbeite ich.


Alkoholexzesse?
Vorbildlicherweise muss ich sagen: Nein. Weil... zu wenig Zeit, aber auch, 

weil ich mit mittlerweile 26 Jahren weiß, wo mein Limit ist.

Haare länger oder kürzer?
Deutlich länger, der Plan war, sie während der Dauer des Referendariats wachsen 
zu lassen. Ich habe lediglich nur die Spitzen nachschneiden lassen.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Viel zu viel. Ich hatte mir wie jedes Jahr vorgenommen zu sparen, aber 

irgendwie... hat mein Einkommen"unsichtbar" mit mir gespielt...

Höchste Handyrechnung?
... ca. 36€??...

Krankenhausbesuche?
Nein, glücklicherweise nicht. Zu Recht, denn: mehr Glück als Verstand gehabt.

Verliebt?
Glücklich verliebt in den Mann, mit dem ich nun fast 3 Jahre zusammen bin, davon 

wohnen wir immerhin fast eineinhalb miteinander. Noch genauso verliebt wie am 
ersten Tag, hoffentlich bleibt das auch so!

Most called person?
Besagter Schatz, in den ich verliebt bin. Auf Platz zwei meine Eltern, dann 

immerhin meine Schwester unddann wahrscheinlich meine liebe Freundin Moni ;-)

Die schönste Zeit verbracht mit?
Besagtem Mann meiner Träume ;-)


Die meiste Zeit verbracht mit?Ebenfalls wieder besagter Schatz, und dann noch
 meine Schüler, rund 14Stunden in der Woche.

Song des Jahres?
Da gab es direkt mehrere:
*Domenique von Soeur Souriere (kennengelernt in der Serie 
American Horror Story Asylum)
Dieses Lied hat mir einen echt üblen Ohrwurm verpasst, meinen Freund fing es
 auch langsam, aber sicher an zu nerven ;-) Ich mochte die Melodie und es passte 
so wunderbar in diese Serie ;-)

*If I ever leave this world alive von Flogging Molly
(aus dem Film P.S. Ich liebe dich)
*Love you till the End von The Pogues (aus dem Film P.S. Ich liebe dich)
Dieser Film ist einer der Filme, bei dem ich ernsthaft Gefahr gelaufen bin, zu 
dehydrieren. Ich habe eigentlich den ganzen Film über durchgeweint. 
Immer wenn ich diese beiden Lieder höre, denke ich an diesen Film und 
die so empfundenen Gefühle, die er in mir ausgelöst hat. Als ich völlig verheult dasaß 
und der Film vorüber war, dreht sich mein Engel zu mir um und meint doch tatsächlich
 "Der war ja lustig!"

*Somebody I used to know von Gotye
Verbotenerweise, denke ich bei diesem Lied immer an eine alte Beziehung und an Dinge, 
die ich damals gerne gesagt hätte. 

*Wenn Worte meine Sprache wären von Tim Bendzko
Ich habe Tim Bendzko live beim Bundesvision Song Contest gesehen, seine Stimme 
gefällt mir. Er hat eine wunderschöne und warme Stimmfarbe. Ich höre ihm einfach 
gerne zu, außerdem war dieses Lied lustigerweise unsere "Lehrerhymne", welche 
unser Fachleiter zusammen mit uns auf einer Kennenlernfahrt gesungen hat. Ich 
war beeindruckt: Er hats auf Gitarre gespielt und 100 Menschen sangen... 

*Danza Kuduro von Don Omar
Jedesmal, wenn ich dachte: "Komm, bewegste dich mal wieda..." kam 
Danza Kuduro zum Einsatz ;-)

*Stardust von Lena 
Satellite war und ist eines meiner liebsten "Unter der Dusche schmetter" Lieder,  

Stardust gefällt mir, weil man es gut mitlaufen lassen kann.

Buch des Jahres?
Wenn ich Zeit zum lesen gefunden habe, war es "Das Lied von Eis und Feuer" 

von George R.R. Martin.

TV-Serie des Jahres?
Da gab es auch mehrere, ich zähle sie hier einfach mal auf...
*Dexter
*Sherlock
*American Horror Story
*How I met your Mother (auch bekannt als: Kinder, ich erzähle euch die Geschichte 

von jeder Frau, die ich jemals geknallt hab)
*Game of Thrones
*Big Bang Theory
--> Erstaunlich, dass ich da noch Zeit gefunden habe, zu arbeiten o,O

Teuerster Gegenstand, der im Jahr 2012 gekauft wurde?
Hm... Da wäre mein Mantel, der hat ca. 100€ gekostet. Was anderes fällt mir jetzt

spontan nicht ein.

Erkenntnis des Jahres?
1. Geld wächst nicht auf Bäumen.
2. Die Nacht ist definitiv zu kurz.
3. GEZ= Mistschweine!!!!!!! 
4. Ich liebe meinen Engel <3

Schönstes Ereignis?
Ich durfte den Säugling von einer Freundin halten... total niedlich!

2012 war mit einem Wort?
Ein Wort reicht bei weitem nicht, um es zu beschreiben. Ich denke da eher an.... 

stressig, lehrreich, anstrengend, teuer, durchwachsen, liebevoll, chaotisch

Und nun, kommen wir zu den obligatorischen guten Vorsätzen 
für das kommende Jahr 2013...
1. Gewicht verlieren
Ich möchte das ganze Gewicht, was ich seit meinem Abitur zugenommen habe, 
wieder abnehmen. Laut BMI Rechner, habe ich immernoch dann ein gesundes 
Normalgewicht, wenn ich 12kg abnehme... heißt für mich: 12kg sind zu  viel 
drauf und somit: Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet.  
(„Kennen wir nicht, brauchen wir nicht, fort damit.“, rheinisches Grundgesetz), 
denn: Wat fott es, es fott. („Was fort ist, ist fort.“)
Wie ich das schaffen will? Mit einer Ernährungsumstellung und mehr Sport ;-)

2. 3000€ sparen ;-)
Da ich ja wahrscheinlich bald arbeitslos sein werde (ich bin nurnoch bis Ende 
Oktober im Referendariat, danach muss ich zusehen, wo ich wieder eine Stelle finde),  
wäre ein FINANZIELLES Polster eine nette Sache ;-) Warum gerade 3000€? 
Warum nicht?   ;-)

3. Ein weiteres glückliches Jahr mit meinem Schatz verbringen
Ich möchte ihn nicht mehr missen ;-) Daher ist er für mich unverzichtbar und ich 
will mich anstrengen, ihm das auch öfters mal zu zeigen. Eigentlich müsste ich IHN
 auf Händen tragen, aber andersherum hab ichs dann doch lieber ;-) 
Meiner Erfahrung nach, sollte man einen Mann, der einem jeden Wunsch von den
Augen abliest festhalten, denn die laufen einem nicht so oft über den Weg...

4. Meinem Freund und meinen Nerven zuliebe: Ordnung halten (lernen)
Gegen mich ist jeder Messie ein Witz. Ehrlich. Ich habe bestimmt seit einem halben 
Jahr keinen Papierkram mehr wegsortiert, geschweige denn,  war der Wäschekorb 
in dieser Zeitspanne jemals wirklich leer. Überall liegt mein Kram herum, unser 
Mitbewohner hat schon die wahrscheinlich tausendste "Kramkiste" für mich eröffnet...
 aber dennoch: mein Scheiss fliegt überall in der Wohnung herum. 
Da muss sich was ändern und ich bin zuversichtlich; Immerhin habe ich den Boden 
begehbar aufgeräumt ;-)

5. Konsequent Sport treiben und gesünder ernähren
Tja... das ist etwas, was wir alle tun sollten.

6. Einen guten Job finden
Irgendwann will ich mal verbeamtet werden. Mit meinen Fächern ist es aber 
schonmal sehr schwer, überhaupt eine feste Stelle zu ergattern, daher bin ich 
schon froh, wenn ich überhaupt einen Job finde...