Samstag, 13. Juli 2013

Abstimmung

Hallo ihr Lieben ;-) Ihr habt noch 9 Tage Zeit abzustimmen, was euch auf meinem Blog in letzter Zeit fehlt (abgesehen von den Posts)...

Noch eine Woche, dann sind Sommerferien! Ich freu mich total. Das Referendariat schlaucht doch sehr...

Die Umfrage findet ihr auf der rechten Seite, wenn ihr sonstige Anregungen oder Wünsche habt:

Schreibt mir eine Mail an  kosmetiksammlerin(at)googlemail.com    oder
schreibt es unter diesen Post ;-)

Bis bald, ich freu mich auf eure Ideen!

Dienstag, 9. Juli 2013

[TAG] Wie reagierst du??

Diesen Tag habe ich schon auf einigen Blogs gesichtet, eigentlich finde ich ihn witzig ;-) Hier meine Antworten auf die Frage, die die Welt bewegt...Wie reagierst du?

Dir werden 50.000 Euro angeboten, wenn du eine völlig fremde Person einen Monat lang bei dir wohnen lässt. Was machst du?
Hm. Dies würde von der Person abhängen, die bei mir Untermieter spielen soll und ob besagte Person alleine oder mit mir zusammen wohnen soll.
Ich denke aber, 50.000 sind ein angemessenes Schmerzensgeld, denn natürlich bringe ich vorher meine wichtigsten Erinnerungen und meine Schminke in Sicherheit. Ansonsten hänge ich nicht an materiellen Dingen.
Also ja, wenn besagte Person gepflegt und "intelligent" aussieht, also keine Asibratze ist, darf sie gerne bei mir wohnen, auch, wenn ich nicht mit wohne. Mein Schatz und ich sind dann natürlich nicht da.

Nachts um 1 - du bist allein zuhaus - da klingelt es plötzlich an der Tür. Deine Reaktion?
Ich prüfe, ob mein Angebeteter neben mir liegt, falls er unterwegs ist, greife ich mein Handy und rufe ihn oder unseren Mitbewohner an. Denn dann hat einer von beiden seinen Schlüssel liegen gelassen.
Ich öffne durchaus mal Nachts die Tür, auch ohne Gegensprechanlage. Was mich so sicher macht?? Ich kann Taekwondo, wer sich mit mir laufendem Meter anlegt, ist selbst Schuld.

Du möchtest eine neue Kamera kaufen. Nach langer Bedenkzeit entscheidest du dich für Eine, die 399 Euro kostet. Als du an der Kasse stehst, sagt der Kassierer plötzlich: "199 Euro!". Was tust du?
Ich bezahle 199€, lasse mir die Kamera einpacken, wünsche einen schönen Tag und ziehe grinsend und gut gelaunt von dannen- Richtung dm ;-D, ist doch klar! Ist nicht mein Problem, wenn der werte Kassierer seine einzige Aufgabe nicht beherrscht. Außerdem- wenn der Preis so in der Kasse drin ist, dann ist eben dieser Artikel unter diesem Preis geführt und damit Problem der Geschäftsleitung und nicht meines.

TATORT: Umkleidekabine H&M. Du hörst zwei Mädels in der Nachbarkabine ganz leise tuscheln, wer denn nun das tolle Shirt einsteckt. Deine Reaktion? 
Ganz klar: raus aus der Kabine, Tür aufreißen und anblöken: "Keiner von euch klaut hier! Das ist ASOZIAL!!" Und dann mir anschauen, wie die Mädels von den anderen Kundinnen im Geschäft missgünstig angelinst werden. Da bin ich Schmerzfrei. Sowas mach ich auch, wenn ich sehe, dass Originalkosmetikware aufgerissen und getestet wird ;-D 

Du räumst Deine eingekaufte Ware auf einem Supermarktparkplatz ins Auto. Ein Windstoß! Der Einkaufswagen knallt mit voller Wucht gegen den PKW neben Dir. Deine Reaktion?
Ich hab kein Auto. Falls sowas aber dennoch in einem Paralleluniversum passieren sollte: versichern, dass es kein Lackschaden ist und schnell weg! Ansonsten, wenn der Wagen beschädigt ist: Es war meinerseits keine Absicht, daher: wenn der Besitzer seinen Wagen da abstellt, muss er damit rechnen, dass etwas passieren könnte. Bei einem deutlich sichtbaren Lackschaden, würde ich meine Nummer hinterlassen, denn dies wäre ein Versicherungsfall.
Bei kleinen Kratzern: Das Leben ist kein Ponyhof, ich wär weg. Umgekehrt wäre auch ich bei kleinen Minikratzern nicht sauer, sowas kann passieren und man sollte sich nicht so anstellen.

Du gehst tanken und möchtest danach ganz normal zahlen. In der Tankstelle ist nichts los und auf dem Weg zur Kasse liegt eine Geldbörse auf dem Boden. Was machst Du?
Geldbörse aufheben und abgeben selbstverständlich, was für eine Frage ;-) Da bin ich grundehrlich!

Du erwischt Deinen Freund mit einer anderen. Wie reagierst Du? Und wer bekommt die ganze Dröhnung ab? 
Wobei erwische ich meinen Liebsten mit einer anderen?? Beim Essen? Vermutlich nur eine Kollegin, beim S**?? Wortlos Türe zuziehen, raus aus der Wohnung, Schwester anrufen und fragen, ob ich die Couch annektieren kann. Wenn er am nächsten Tag in der Arbeit ist, mache ich einen polnischen Umzug: Ich stelle seine gepackten Koffer vor die Tür und lasse die Schlösser auswechseln. Zack, du Arsch, du wohnst hier nicht mehr!! ;-D
Aber nein, vermutlich würde ich eher wortlos verschwinden. Schließlich steht er im Mietvertrag und ich nicht.