Freitag, 17. März 2017

Neutrogena Hydro Reihe- Produkte für feuchtigkeitsarme Haut

Meine Haut ist eine echte Zicke momentan: ständig empfindlich und gereizt und sehr, sehr trocken. Der Grund dafür ist einerseits Stress und andererseits wahrscheinlich ein Mangel an Feuchtigkeit in meiner täglichen Hautpflegeroutine. Außerdem bin ich leider ein wenig cremefaul geworden und "vergesse" leider relativ häufig meine Hautcreme.
Ich brauche mich also eigentlich nicht zu wundern,... Dennoch hat mich diese noch relativ neue Produktreihe im dm gefunden und mein Interesse geweckt. Mir gefällt die optische Aufmachung und da Neutrogena eine Marke ist, die ich bisher tadellos vertragen habe, hat mich auch der "happige" Preis nicht abgeschreckt. Immerhin sind wir preislich bei ca. 5€ für das Waschgel und das Mizellenwasser und bei 13€ für die Gesichtscreme... Nicht absolut überteuert, aber für das Geld... Ich bin mal gespannt.


 Glücklicherweise sind die Produkte mitsamt ihren Inhaltsstoffen bei   CODECHECK    gelistet, die die Produkte anhand der Inhaltsstoffe als überwiegend positiv bewertet. Ich bin keine Chemikerin und bin jedesmal froh, wenn ich online mal schauen kann... Und genau das würde ich euch vorab auch empfehlen.
Ich finde die Produktaufmachung richtig hübsch, das stellt man sich im Bad doch gerne hin ;-) Mir gefällt das saubere, schnörkellose Design und wenn da Mizellenwasser draufsteht... muss ich das sowieso mal testen.

Was in dem Produktversprechen steht, ist meiner Meinung absoluter Standard, das setze ich eigentlich voraus! Eine Hautcreme, die nicht mit Dermatologen entwickelt wurde, würde ich nicht kaufen. Eine Hautcreme soll Feuchtigkeit spenden, das ist nun mal ihr Zweck. Ich hätte da ein wenig mehr erwartet für ca. 13€... Aber die Anwendung wird zeigen, was das Schätzchen so kann.
Auf der Verpackung stehen so tolle Produktversprechen, sie waren letzlich der Kaufgrund. Diese Hautcreme soll:
-die Epidermis mit Feuchtigkeit füllen und einen Feuchtigkeitsspeicher aufbauen
-die Hautschutzbarriere schützen und kontinuierlich Feuchtigkeit abgeben.
Die Creme ist ölfrei und verstopft die Poren nicht, sie ist für Normale/ Mischhaut geeignet.


Das in allen drei Produkten enthaltene Hyaluron bindet Feuchtigkeit in der Haut und soll für eine bessere Durchfeuchtung und Glättung der Haut sorgen. Zudem soll die Haut praller und weicher aussehen. Wirklich interessant. Wenn dem tatsächlich so ist, ist diese Produktreihe mein neuer heiliger Gral (bzw. mein erster wirklicher).

Erster Eindruck des Reinigungsgels
Viel drum herum reden/ schreiben bringt auch nicht so viel, also ran ans Waschbecken und die Produkte ausprobieren!

Anwendung
Durch drehen und ein paar Pumpstöße kommt eine kleine Menge Produkt heraus, die auch ohne Wasser bereits aufschäumt wenn man sie zwischen den Händen verreibt. Mit Wasser wird das Produkt im Gesicht einmassiert und mit viel Wasser abgenommen. Das Produkt enthält nur durchsichtiges Gel, keine Partikel oder verkapselten Wirkstoffe oder ähnliches.

Duft
Der Duft ist leicht blumig, aber angenehm frisch und leicht. Wer allerdings Probleme mit Duftstoffen hat, für den könnte dieses Produkt vielleicht etwas zu stark parfümiert sein. Ich mochte es sehr, der Duft verfliegt nach dem abwaschen mit Wasser und verbleibt auch nicht auf der Haut.

Hautgefühl
Unmittelbar direkt nach der Anwendung fühlte sich mein Gesicht sehr glatt an, die sandpapierartige Oberfläche meiner Haut war weich und glatt. Ich bin beeindruckt! Außerdem habe ich den Eindruck, dass meine Haut angenehm durchfeuchtet ist, sie spannt nicht und juckt auch nicht.

Erster Eindruck des Mizellenwassers
Ich bin schon etwas länger völlig begeistert von Mizellenwassern, allerdings muss sich dieses Mizellenwasse gegen das von L`OREAL durchsetzen... und dies wird nicht einfach. 

Anwendung
Durch aufdrehen der Kappe kann man das Mizellenwasser auf ein Wattepad geben, mit dem getränkten Wattepad geht man dann wie bei jedem anderen Gesichtswasser über die zu reinigende Haut. Ich gehe auch über die komplette Augenpartie, weil auch meine Wimpern und Augenbrauen ein kleines bisschen extra Feuchtigkeit gebrauchen könnten...


Duft
Auch das Mizellenwasser ist parfümiert, auch hier verfliegt der Duft fast gänzlich.

Hautgefühl
Meine Haut fühlte sich erfrischt und gereinigt an, spannte nicht und juckte nicht. Auch die Augenpartie zwickte oder juckte nicht nicht, also absolut ok.


Erster Eindruck der Hautcreme
Dies könnte schwierig werden jeden Tag zu verwenden, denn ich bin absolut cremefaul. Positiv ist, dass es ein leichtes Gel ist, allerdings könnte das Produkt so schneller leer gehen... Mal sehen, ich bin gespannt.

Anwendung
Etwas unschön, dass man mit den Fingern in den Tiegel fassen muss, ich mache das nicht so gerne. Gerade, wenn man Probleme mit unreiner Haut hat, möchte man nicht mit den Fingern in die Hautcreme... Sind die Hände sauber ist dies kein Problem, oder man verwendet einen kosmetischen Spatel um das Produkt zu entnehmen.


Duft
Die Creme riecht definitiv weniger intensiv, ist nicht so blumig sondern eher frischer. Der Duft ist minimal wahrnehmbar, verfliegt aber fast ganz.

Hautgefühl
Unmittelbar beim Auftragen fiel mir sofort die kühlende Wirkung auf, meine Haut trank das Produkt gänzlich innerhalb kurzer Zeit. Allerdings merke ich, dass meine Haut gerötet ist, was ich allerdings bei fast allen Hautcremes habe. Nicht so schön, aber die Rötung vergeht nach ca. 15min Einwirkzeit. 
Meine Haut fühlt sich weich an, also hier ist das Produktversprechen definitiv erfüllt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen