Montag, 23. April 2018

[Werbung] Nivea Pflegedusche mit Ölperlen

Eine Anmerkung voran:
Obwohl ich die Nivea Ölperlen Pflegedusche in den Varianten Kirschblüte, Ylang Ylang und Lotus kosten- und bedingungslos testen durfte, ist dies meine eigene Meinung und dieser Bericht spiegelt meine eigenen Erfahrungen wieder.
Mir wurde weder gesagt, was ich schreiben soll, noch, wie ich dieses Produkt darstellen soll. Ich bekomme auch keine anderweitige Gegenleistung dafür, dass ich dieses Produkt vorstelle.
Nachdem dies nun vorweg gesagt wurde, möchte ich euch die Nivea Ölperlen Pflegeduschen vorstellen, in allen drei Varianten.
Alle drei Produkte wurden mir vor ein paar Wochen zum testen zur Verfügung gestellt.

Über die Ölperlendusche mit Kirschblüte
Auf diese Duftvariante bin ich besonders neugierig, denn ich liebe Kirschen und auch Kirschduft gehört mit zu meinen liebsten Düften. Meine Befürchtung war, dass es streng und muffig, oder allzu gewollt- künstlich duften könnte- dies tut es glücklicherweise nicht. Die Cremedusche hat durchaus die bekannte Niveanote, harmoniert aber meiner Meinung nach perfekt mit dem fruchtigen Duft. Ob Kirschblüten allerdings so stark nach Kirsche duften weiß ich nicht, da ich wegen meinem Heuschnupfen eher nie an Blüten schnuppere.
Unter der Dusche ist der Duft ebenfalls sehr angenehm, hält bei mir allerdings nicht über längere Zeit auf der Haut.
Für 200ml zahlt man bei dm 2,45€, also deutlich mehr als für ein Duschgel der Eigenmarke.
Das Produkt ist allerdings recht ergiebig und nicht allzu flüssig.
Aber mehr würde ich persönlich auch für ein Duschgel oder ein Duschprodukt generell in der Drogerie nicht bezahlen wollen.





Das Produktversprechen
Ich empfinde es als sehr angenehm, dass die Verpackungsrückseite nicht überladen mit Text ist, es steht genau das drauf, was auch draufstehen soll.
Alles in Allem genau das, was ich von einer Ölperlen Pflegedusche erwarte:

Reichhaltige Pflege, Cremigkeit, einen verwöhnenden Duft und eine sanfte aber spürbare Reinigung.

Als besonderes Plus empfinde ich die Anreicherung mit Arganöl- was allerdings für meinen Freund nicht so doll ist, denn er reagiert allergisch gegen Arganöl (und gegen diverse Nüsse und Schalenfrüchte).





Die Inhaltsstoffe
Ich gestehe- ich musste erstmal alles recherchieren, denn eine ausgebildete Chemikerin bin ich nicht. Aber auf den ersten Blick irritiert mich tatsächlich, dass (für mich) Allergene und PEGs relativ weit vorne und häufig vorkommen, der Hinweis, dass die Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt ist, ist aber meiner Meinung nach unverzichtbar bei einem Körperpflegeprodukt. 
Obwohl die Liste der Inhaltsstoffe lang ist, schlage ich euch vor, dass ihr euch selbst ein Bild macht (auf Codecheck beispielsweise) und euch selbst informiert. 
Insgesamt ist dieses Produkt allerdings überwiegend positiv hinsichtlich seiner Inhaltsstoffe.
Ich kann sagen, dass ich auf dieses Produkt nicht allergisch reagiere und meine Haut es wunderbar verträgt.

Sicherheitshinweise
Nicht essen- so lecker das Produkt auch riecht! :-) 
Es in die Augen reiben ist hier aber durchaus auch nicht zu tun. Sollte es dennoch mal in die Augen kommen, mit klarem Wasser ausspülen und bei anhaltender Augenreizung einen Arzt aufsuchen (aber dies gilt grundsätzlich immer, wenn die Augen gereizt sind und schmerzen).
Nach dem Duschen spüle ich kurz meine Dusche aus (Ölperlen= potenzielle Rutschgefahr). 

Die Konsistenz und der Duft
Das Produkt ist sehr cremig, weiß und flüssig aber nicht zu flüssig. Verstreicht man es und schäumt es mit Wasser auf, spürt man die kleinen Ölperlen (wie kleine Kügelchen). Das Produkt bildet einen pflegenden, aber nicht zu üppigen Schaum.
Der Kirschblütenduft ist für mich sehr lecker, aber nicht subtil oder dezent. Er ist definitiv als Kirschblütenduft erkennbar, wobei er ein klein wenig an Kirschbonbons erinnert. Für mich keinesfalls unangenehm, denn ich mag kräftigere Duftnuancen. Der Duft ist aber keinesfalls penetrant oder aufdringlich, ich empfinde ihn als angenehm.

Die erste Anwendung
Diese verlief unkompliziert- Tube auf, Produkt mit Wasser aufschäumen und auftragen, funktioniert nicht anders, als bei anderen Duschprodukten. Mir gefällt die nachgiebige Tube, denn so kriegt man das gesamte Produkt hinaus.
Ich mag auch, dass die Tubenöffnung groß genug ist um ausreichend Produkt entnehmen zu können, allerdings nicht zu groß, als dass man Produkt verschwenden würde.

Meine individuellen Ergebnisse im Langzeittest
Bedingt durch die Schwangerschaft, hat sich meine Haut stark verändert: sie ist trockener und empfindlicher geworden. Wenn ich bereits unter der Dusche mit der Pflege beginnen kann, ist das um so besser. 
Meine Haut ist nach wie vor etwas empfindlich, aber längst nicht mehr so rau und schuppig, wie sie es vor der Anwendung war.
Langzeittest bedeutet hier übrigens eine ca. 2 Wochen andauernde, tägliche Anwendung.
In der ganzen Zeit hatte ich weder Unverträglichkeitsreaktionen, noch habe ich mich an dem Duft satt gerochen. 
Meine Haut ist weicher, ein wenig praller und ich fühle mich nach jeder Dusche entspannt.
Für mich ist diese Duftvariante ein persönlicher Favorit und damit auch ein Nachkaufprodukt.

Über die Ölperlendusche mit Lotus
Ich muss gestehen, dass ich auf Anhieb nicht unbedingt sofort wüsste, wie Lotus aussieht, oder welche Vorteile er bei der Körperpflege liefert.
Lotus ist eine Wasserpflanze. Das besondere an den Blättern der Wasserpflanze ist ihre wasserabweisende Eigenschaft, Wasser perlt einfach darauf ab. So bleiben die Blätter stets sauber, keine Chance für Dreck, Pilze oder ähnliches, was keine Miete zahlt. 

Also im Prinzip wie Teflon für die Dusche, find ich gut!

Auch diese Variante ist angereichert mit Arganöl (wie übrigens alle drei Varianten) und dadurch besonders pflegend und reichhaltig.

Auch sie enthält 200ml und kostet bei dm 2,45€.








Das Produktversprechen
Wenn sich die drei Varianten lediglich hinsichtlich ihres Duftes unterscheiden, die Zusammensetzung und das Pflegeversprechen jedoch an sich gleich sind, dann hat der Verbraucher hier nur "die Qual der Wahl" sich für eine Duftrichtung zu entscheiden.

Auch diese Duftrichtung erfüllt das Produktversprechen bei mir, ich kann nichts Negatives in irgendeiner Richtung sagen oder behaupten.









Die Inhaltsstoffe
In wie fern sich die Inhaltsstoffe dieser Duftrichtung von der in Kirschblüte oder Ylang Ylang unterscheiden, kann ich wirklich nicht sagen. Ich kann allerdings sagen, dass sie tatsächlich anders riechen. Nicht ähnlich, sondern tatsächlich ganz anders, also scheinen einzelne Komponenten unterschiedlich zu sein.

Sicherheitshinweise
Nicht essen, nicht in die Augen reiben, Dusche ausspülen hinterher- wie bereits oben angesprochen :-)

Die Konsistenz und der Duft
Auch diese Pflegedusche gleicht optisch ihrem Vorgänger und enthält die kleinen pflegenden und spürbaren Kügelchen.
Ich habe überlegt, wie ich erwarte, dass Lotus (oder Lotos) wohl riechen "müsste". Meine Assoziation mit Wasser führte dazu, dass ich mir einen leichten, frischen Duft vorgestellt habe, der vielleicht ein wenig blumig anhaucht.
Die unverkennbare Niveanote ist da, zudem duftet das Produkt sehr frisch, leicht pudrig und etwas blumig. Nicht aufdringlich.
Wo die Duftrichtung Kirschblüte fruchtig riecht, duftet Lotus frisch und zitrusartig- leicht und unaufdringlich.

Die erste Anwendung
Ich kam, sah und duschte. Nicht anders als bei der ersten Duftrichtung. Meine Haut war erfrischt, gereinigt und gepflegt.

Meine individuellen Ergebnisse im Langzeittest
Ich habe diese Sorte am kürzesten getestet (weniger als eine Woche), aber die Pflegeergebnisse sind genauso, wie bei der Variante mit Kirschblüte. Nur, dass ich mich etwas wacher fühle, denn Zitrusdüfte beleben mich geradezu.

Über die Ölperlendusche mit Ylang Ylang
Ylang Ylang hört sich exotisch an, unaussprechbar und macht neugierig. Irgendwie muss das was blumiges sein, vielleicht auch was fruchtiges? Was tropisches oder asiatisches? Ihr merkt, genau wusste ich es nicht, also fix mal nachgeschaut, was das eigentlich ist:
Mit Ylang-Ylang, bzw. dessen Öl bezeichnet man verschiedene ätherische Öle, die mit unterschiedlichen Destillationstechniken aus unterschiedlichen Blütenvarietäten des tropischen Ylang-Ylang-Baumes gewonnen werden. (laut Wikipedia).

Es ist also ein Blütenöl, wird in Seifen, Parfüms und verschiedenen Düften verwendet. Also keine Frucht, aber durchaus eine Pflanze, die auch in der Aromatherapie Beachtung und Verwendung findet.







Das Produktversprechen
Ein bisschen schade (aber wirklich nicht schlimm!!) finde ich, dass bei allen drei Duftrichtungen "verwöhnend" steht.
Der Duft verwöhnt die Sinne (zumindest meine), aber eben nicht nur.
Kirschblüte hätte "anregend", Lotus "vitalisierend" und Ylang Ylang dann verwöhnend sein können.
Nicht dramatisch, aber das "Copy- paste" ist wirklich ein wenig schade.
Aber alle drei Produkte sind super, wenn man mal ehrlich ist: meine Sicht bezüglich des "verwöhnend" ist auch etwas hoch gegriffen.





Die Inhaltsstoffe
Bezüglich der Inhaltsstoffe sind die einzelnen Duftvarianten ähnlich, aber nicht bis zum letzten gleich. Auch hier aber bitte selbst prüfen, hinterfragen und informieren.

Sicherheitshinweise
Nicht verschlucken, in die Augen reiben und die Dusche ausspülen, dann kann ohne Sorgen genossen werden :-)

Die Konsistenz und der Duft
Zur Konsistenz habe ich nun in den vorangegangenen Sorten genug gesagt, widmen wir uns also ganz dem Duft.
Wie riecht denn nun Ylang Ylang?? Meiner Meinung nach, wie ein intensives Blütenöl, leicht, ein wenig auch wie Chanel- Parfüms manchmal riechen. Wenn ich zu lange daran rieche, ist mir der Duft allerdings etwas zu schwer. Er ist nicht unangenehm, aber dominanter als Lotus und Kirschblüte. Zumindest empfinde ich dies so.

Die erste Anwendung
Wie Duschen eben so läuft- wie geschmiert.

Meine individuellen Ergebnisse im Langzeittest
Hinsichtlich des Duftes bin ich von dieser Duftsorte am wenigsten begeistert, was nicht heißt, dass es sich dabei in irgendeiner Weise um ein schlechtes oder unzureichendes Produkt handeln würde. Es entspricht einfach nicht direkt meinem persönlichen Geschmack, aber wer blumige, intensive Düfte mag, der wird damit sicherlich glücklich werden.


Wer von euch kennt die Produkte oder eines davon ebenfalls? Wie sind eure Erfahrungen damit??

Kommentare:

  1. Den mit Lotus habe ich leider noch nicht bekommen, dafür habe ich mir die anderen beiden vor ein paar Wochen zugelegt. Liebe sie beide, könnte mich nicht entscheiden, welches Produkt davon ich besser finde! :)

    LG von http://schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. @Schneegloeckchen: Danke für deinen Kommentar! Ich bin definitiv Kirsch-begeistert :-)

    AntwortenLöschen