Samstag, 19. Mai 2018

Gesichtsreiniger " All in One Cleanser" von Judith Williams

Ich gestehe- ich bin begeistert von dem Elan und der positiven Ausstrahlung dieser Frau.

Ich kenne Judith Williams überwiegend aus dem Teleshopping- da schaue ich Sendungen mit ihren Produkten schon seit Jahren. 
Bisher habe ich noch nie etwas bestellt, denn ich hatte befürchtet... wenn ich einmal da bestelle, will ich immer mehr... 
Vor meinem geistigen Auge sah ich schon meinen finanziellen Ruin.

Um so mehr habe ich mich gefreut, als ich ihre Produkte bei dm entdeckt habe, ich habe mir direkt ihren Gesichtsreiniger gekauft und verwende ihn bereits seit einigen Wochen. Nun wird es Zeit für den bewertenden Post!










Zum Produkt
Es handelt sich um einen Gesichtsreiniger in einer Flasche. Das Produkt wird durch eine Kippöffnung entnommen, die Flasche ist blickdicht.
Es sind 200ml Produkt enthalten und der All-in-one Cleanser kostet bei dm ca. 5€.
Es handelt sich um eine Reinigungsmilch mit milchiger Textur, das Produkt ist frei von Parabenen, Farbstoffen, Paraffinen und Mineralölen. 
Die Reinigungsmilch ist für jeden Hauttyp, bzw. für normale Haut geeignet. 

Das Produktversprechen und die Inhaltsstoffe

Bezüglich der Inhaltsstoffe rate ich euch in jedem Falle mal bei Codecheck vorbeizulesen, denn ich bin keine Chemikerin oder Kosmetikerin, ich kann euch nicht sagen, welcher der Inhaltsstoffe welchen Ruf hat.
Ich habe allerdings natürlich selbst auch geschaut und bin ein wenig verwundert, dass Palmöl enthalten ist. Palmöl steht ökologisch ein wenig- nennen wir es mal fragwürdig- dar. 
Allerdings muss man einfach auch wissen, dass in sehr vielen Kosmetika und auch Nahrungs- und Futtermitteln Palmöl enthalten ist, da dieser Rohstoff preiswert ist.
Allerdings fehlt leider der Hinweis, aus welcher Quelle das enthaltene Palmöl stammt, ob es ökologisch nachhaltig produziert wurde oder Ähnliches.

Wer hier eingehender nachlesen möchte, ich habe euch die Seite von Codecheck einmal verlinkt( ich bekomme kein Geld oder ähnliches, weil ich auf diese Seite verweise!):

Inhaltsstoffe des All in One Cleansers von Judith Williams auf Codecheck

Bis auf einen weiteren Inhaltsstoff und das enthaltene Parfum haben mich allerdings die anderen Rohstoffe weder gewundert noch besorgt.

Das Produkt verspricht, sanft Makeup zu entfernen, auch hartnäckige Wimperntusche soll mit ihm entfernt werden können, ebenso wie sonstige (?) hautverunreinigende Verschmutzungen. In diesem kurzen Abschnitt selbst steht nichts davon, dass es besonders pflegend oder hautbildverfeinernd sein soll, wie so mancher Gesichtsreiniger dies von sich behautptet.
Der Hinweis, dass das Produkt dermatologisch auf Hautverträglichkeit getestet ist, ist für mich ein absoluter Standard und keine Besonderheit. Schließlich erwarte ich von einem Gesichtsreinigungsprodukt, dass es dermatologisch verträglich ist, ansonsten würde ich es mir auch nicht ins Gesicht klatschen.

Die Bildchen :-)
Es ist so eine Sache mit Bildchen... wer hat sie warum gemacht? 
Ich habe jedenfalls nichts darüber gefunden, ob es Siegel sind, es scheinen Bildchen zu sein, was ich aber nicht schlimm finde. Wichtiger finde ich hier die zusätzlichen Informationen zu den Bildchen, dass es sich beispielsweise um einen pflanzlichen Inhaltsstoff handelt, worauf mittlerweile sehr viele Konsumenten Wert legen.
(Ist das Produkt vegan?? Darüber habe ich leider nichts gefunden, auf der dm Webseite steht es jedenfalls nicht explizit.)
Die Aussage "Award Ingredient" verweist darauf, dass es sich um einen anerkannten, preisgekrönten und "hochwertigen" Wirkstoff handelt. Ich bin persönlich der Meinung, dass dies zwar durchaus sein kann, aber dass hier auch Verbraucher überzeugt werden sollen, dass es sich um eine Art "Luxusprodukt" oder dergleichen handelt.
Namhafte Kosmetikfirmen werben schließlich auch alle mit "dem exklusiven, besonderen" Wirkstoff, auch Drogeriemarken haben "Wirkstoffkombinationen", sogenannte Alleinstellungsmerkmale, die vermitteln, dass ein Produkt gut wirken MUSS, weil es einen bestimmten (meist neuen) Wirkstoff oder Wirkstoffkomplex enthält.







Die Anwendung
Man entnimmt eine etwa Bohnengroße Menge und verreibt diese mit etwas Wasser in den Handflächen. So mancher Gesichtsreiniger schäumt nun auf- dieser nicht. Was ich allerdings überhaupt nicht schlimm finde, ganz im Gegenteil! Ein guter Reiniger muss nicht schäumen um zu reinigen, denn Seife entzieht der Haut Fett und Feuchtigkeit. 
Anschließend nimmt man das Produkt mit Wasser wieder vom Gesicht ab.
Ich verwende manchmal den Gesichtsreiniger mit meiner elektrischen Gesichtsmassagebürste, um gleichzeitig die Hautdurchblutung anzuregen und ein Peeling durchzuführen. 
Hinterher spannt die Haut bei mir nicht, sie ist auch nicht gerötet oder gereizt (außer mit der Gesichtsmassagebürste, dann ist sie natürlich durch die Reibung gerötet).

Geruch und Konsistenz
Die Konsistenz ist milchig und leicht cremig, wie ein leichter Balsam. Das Produkt lässt sich gut verteilen und auch mit Wasser gut abnehmen.
Der leichte, cremige Duft stört mich nicht, ich empfinde ihn als angenehm.

Meine Ausgangssituation
Seit meiner Schwangerschaft reagiert meine Haut sehr zickig, ist oft trocken, juckt, spannt und ist gerötet und dann auch unrein. Fettig ist sie allerdings nicht. Um so wichtiger war mir ein sanfter Reiniger, der meine "Zicke" reinigt und pflegt. Wenn er dabei auch Makeup und hartnäckige Wimperntusche entfernen kann- umso besser, dachte ich mir.

Mein individuelles Ergebnis nach einigen Wochen konstanter Verwendung
Nach einigen Wochen konstanter Anwendung hat sich meine Haut wieder fast regeneriert. Sie ist stellenweise immer noch ein wenig gereizt und trocken, aber längst nicht mehr so schlimm, wie sie es vorher war.
Meine trockenheitsbedingten Unreinheiten sind ein wenig zurückgegangen, aber ich kann nicht feststellen, dass meine Haut straffer oder praller ist als vorher. 

Mein Fazit
Natürlich ist jede Haut anders und reagiert auf ein Produkt oder manche Inhaltsstoffe unterschiedlich. Für meine Haut was das Produkt zwar ok, aber ein heiliger Gral war es nicht. 
Es handelt sich definitiv nicht um ein schlechtes Produkt, aber irgendwie hat es mich einfach nicht komplett überzeugen können. Dies kann natürlich mit meiner Haut zusammenhängen, die momentan aufgrund der Schwangerschaft recht zickig und widerspenstig ist. Zwischendurch würde ich es mir eventuell nachkaufen, aber ich bin auch sehr neugierig auf die anderen Produkte.
Ich fasse zusammen:
Die Konsistenz war gut, der Duft angenehm, die Pflegewirkung war in Ordnung. Allerdings war das Produkt mit meinem Makeup (welches NICHT wasserfest war!) überfordert, ich hatte hinterher ganz fiese Pandaaugen und noch reichlich Makeup auf dem Gesicht nach einer Reinigung.
Wenn ich das Produkt an den Augen verwendet habe, haben meine Augen minimal gebrannt und ein wenig gejuckt, was zwar unangenehm, aber auch schnell wieder vorbei war.
Für mich ist dieses Produkt leider nicht die richtige Wahl gewesen, aber wer einen sanften Reiniger sucht, der wird mit diesem Produkt bestimmt sehr happy werden.



Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Gesichtsreiniger gemacht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen