Freitag, 10. Februar 2017

Wöchentliches Nailart KW 6: Schimmernde Schnörkel auf schimmerndem Nagellack

Basis dieses sehr simplen Designs ist ein Nudefarbener, schimmernder Nagellack mit Glitzerpartikeln, ein schimmernder, stark pigmentierter Metalliclack und ein schwarzer, ebenfalls gut pigmentierter Nagellack. Außerdem benötigt ihr ein Stampingzubehör und eine schöne, passende Schablone. Wer möglichst wenig hinterher "wegwischen" möchte, kann zudem eine liquid Palisade verwenden (aber vielleicht nicht unbedingt die, die ich verwendet habe. Bisher bin ich von ihr total enttäuscht. Tesafilm tut es auch, oder ein mit Nagellackentferner getränktes Wattestäbchen...)

In diesem Nailart sollte es schnell gehen, es sollte aber trotzdem edel und hübsch sein :-)


Diese Produkte habe ich verwendet:
 - Sally Hansen Basecoat in "Polar Bare" (ausgemustert und daher im Project Polish

- Essence "1000 miles away", ebenfalls ausgemustert und daher im Project Polish

- Glitzerlack von Manhattan, hier ein ebenfalls ausgemusterter, uralter Lack und daher ebenfalls im Project Polish

- Topcoat von Catrice, dieser oder ein ähnlicher ist noch im Sortiment


- Essie "Penny talk", ein tolles, schimmerndes Metallicrose
- Essie "Licorice", ein gut pigmentiertes Schwarz zum Stamping
- Nagelhautschutz von Jolifin (...)
- Stampingset von essence (gibt´s mit verschiedenen Mustern von diversen Marken)



Außerdem, werden noch Nagellackentferner, ein Schaber oder eine alte Plastikkarte sowie Wattepads für dieses Stampingdesign benötigt.



1. Farbigen Untergrund schaffen
Mit einem Basecoat zum Schutz vor Verfärbungen beginnen, dann einen passenden Farblack (hier: uralter Nagellack von Manhattan, LE und Project Polish) auftragen und gut trocknen lassen.

Eine Schicht Topcoat auftragen, um eine ebenmäßige Fläche für das folgende Stamping zu haben.

-> Falls der schimmernde Farblack noch zu viel Nagelspitze durchschimmern lässt, vorher einen Farblack in einem ähnlichen Ton auftragen ohne Glitzer und ohne Schimmer. Wenn dieser gut durchgetrocknet ist, kann der schimmernde Glitzerlack aufgetragen werden.





2. Liquid Palisade auftragen
Einen Liquid Palisade /Nagelhautschutz auftragen (hier: Nagelhautschutz von Jolifin, ca. 4,90€)

Bisher muss ich allerdings sagen, dass ich davon ganz und gar enttäuscht bin!!
Ich weiß nicht, ob mit dem Produkt etwas nicht stimmt, aber die Flüssigkeit ist total dünn und wässrig, wird auch nicht wirklich fest und lässt sich auch nicht in einem ganzen Stück abziehen. Ich versuche es irgendwann bei einem anderen Nailart mit zwei oder drei sehr großzügigen Schichten,... Vielleicht habe ich dieses Produkt aber auch falsch angewendet???



Bin für Hilfe, Tipps und Produktempfehlungen dankbar!



3. Stamping aufbringen und versiegeln (und die liquid Palisade entfernen...)
Ich trage den metallischen Nagellack (hier: Essie Penny talk) und den schwarzen Nagellack (hier: Essie Licorice) gemeinsam auf eine Stampingschablone auf, und bringe das Motiv mit dem beiliegenden Stempel auf den Fingernagel auf (Steampingsets gibt´s z.B. von Essence). 

Anschließend bringe ich einen Topcoat (hier: uralter Topcoat von Catrice) auf und entferne die liquid Palisade (bzw. habe ich es versucht, aber wie man sieht, hat das leider gar nicht geklappt. Nun muss ich nochmal nachreinigen,... echt ärgerlich!)







Nachdem ich nun die Nägel mit warmen Wasser und Seife nachgereinigt habe, sieht es tatsächlich sehr niedlich aus, aber ich ärgere mich sehr über diesen Nagelhautschutz... Das Produkt sollte doch eine Erleichterung sein und nicht zusätzlichen Aufwand bringen...


Jedenfalls, so sieht nun das fertige Design aus: 
Abgesehen davon, dass metallisch-schimmernde Nagellacke für meine Kamera sehr mühsam zu fotografieren sind, ist die Aufnahme aber relativ gut gelungen :-D


Wie gefällt euch das Nageldesign? Ist es für euch für jeden Tag tragbar oder doch zu schimmerig??

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen