Mittwoch, 16. August 2017

Nageldesigns im Juli 2017... Lila Laune!

Ich liebe Lila oder fliederfarbenen Nagellack sehr. Da ich unbedingt ein paat lilane Nagellacke aufbrauchen wollte, habe ich mal für euch ein paar Nageldesigns mit dieser kühlen, alltagstauglichen und eleganten Farbe lackiert.

Lila Funken
So einfach, so simpel... und dennoch sehr effektvoll und auffällig, trotzdem tragbar auch im Alltag.

Ich würde sagen, dass mich die meisten meiner "Designs" so auszeichnen:
Es muss schnell fertig sein, mit möglichst wenig Aufwand den größtmöglichen Effekt erzielen, dann bin ich zufrieden :-)

Matte Funken
Prinzipiell habe ich denselben Glitzerlack verwendet, allerdings diesmal auf dem gesamten Nagel und mit einem mattierenden Überlack.
Ich bin erstaunt, wie sehr ein matter Topcoat das Aussehen eines Nagellackes verändern kann. Bisher hatte ich das noch nie ausprobiert, der Effekt ist zwar interessant, aber nicht so ganz meins muss ich zugeben...


Lila Frenchnails mit Stamping und Glitzerlack

Beide Designs haben durchaus was für sich, der Ringfinger glitzert und glimmert lila vor sich hin. Mir gefallen vor allem die verspielten Schnörkel :-)


Lila Streifenombre mit Nailarttape dazwischen

Auf Instagram kam dieses Design bei weitem am besten an :-) Mir gefällt es auch besonders gut, es ist ganz alltagstauglich und trotzdem auffällig.

Lila mit schwarzem Blütenstamping
Der fliederfarbene Lilalack von Kiko ist noch fast voll, was gut ist, denn er ist wirklich wunderschön!

Lila Parade 
Hier sind alle meine lila Project Polish Nagellacke hinterheinander, leider alle nicht mehr erhältlich. Es sind wunderschöne Farben, aber alle schwierig für mich im Alltag zu tragen.

Lila Ombrenails
Ein Ombre mit zartem Stamping, so zart, dass man es erst auf den zweiten Blick sieht. Interessant...


Dies waren die Nageldesigns mit der Farbe Lila im Juli, (echt spät, aber ich bin jetzt erst wieder zurück aus dem Urlaub!), in zwei Wochen kommt dann pünktlich der August- Nageldesigns-Post :-)

Sonntag, 16. Juli 2017

Kosmetiksubstitution die 3te: Halbzeit! Update nach sechs Monaten Ende Juni 2017

Gefühlt, habe ich gerade erst mit einem neuen Aufbrauchjahr begonnen dabei sind nun schon sechs Monate vergangen.
Im Mai habe ich 12 Produkte aufgebraucht, in diesem Monat musste ich mich sehr anstrengen, um diese Anzahl auch nur annähernd zu erreichen. Mittlerweile, verwende ich wieder überwiegend große Größen, die noch fast neu und daher voll sind, da dauert es natürlich etwas, bis sich wieder was tut... Daher komme ich in diesem Monat auf 15 aufgebrauchte Produkte im Wert von 41,30€.

So hat sich meine Preistabelle entwickelt:

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
Aufgebrauchter  Wert37,90€43,81€61,57€31,67€22,18€41,30€

Diese Produkte habe ich im Juni aufbrauchen können:
Balea Duschbodymilk: 1,95€, Head and Shoulders Shampoo: 2,75€, Isana Duschgel: 0,89€

Urban Decay Pröbchen (pauschal): 2,00€, Maybelline Color Tattoo: 6,75€

Douglas Beauty System Augenmakeupentferner: 9,99€, Rossmann Mizellen Technologie Milder Reinigungsschaum: 0,99€, Dessange Haarkur: 6,95€

Isana Deospray (Pröbchen): 0,49€, drei Pröbchengrößen zu insgesamt: 6,00€

Balea Nosestrips mit Aktivkohle: 1,75€, Isana Wattepads: 0,39€, Salthouse Gesichtsmaske: 0,40€

Und diese Produkte sind zum Wegstreichen noch auf meinen Listen:
OPI (maximal 4 Nagellacke)
NagellackNagellack
NagellackNagellack
NagellackNagellack
NagellackNagellack
Essie (maximal 4 Nagellacke)
NagellackNagellack
NagellackNagellack
NagellackNagellack
NagellackNagellack


Urban Decay Naked Palette Nr.3
LidschattenLidschatten
LidschattenLidschatten
LidschattenLidschatten
LidschattenLidschatten
LidschattenLidschatten
LidschattenLidschatten

Riesengroßer Mac Einkauf... im Wert von 100€
(0/5) Lidschatten (0/2) Blushes 
(1/20) Beautyprodukte(2/3) Makeupitems
(0/5) Mascaras(0/3) Concealer 
(0/2) Color Tattoos(1/3) Augenbrauengele
(0/10) Kajalstiften (1/4) Gesichtspuder 
(0/3) Lippenpflegen (0/3) Nagellacke 

Drogeriehaul im Wert von maximal 50€
(2/10) Duschgelen(0/2) Blushes
(2/10) Shampoos (0/5) Rasiergele
(0/5)Handcremes (0/5) Düften
(0/6) Mascaras(0/5) Concealer
(0/5) Gesichtspuder(10/10) Beautyprodukte
Lushhaul im Wert von maximal 50€
(0/10) Duschgele, (2/10) Beautyprodukte
(0/10) ShampoosGesichtspeeling
(2/4) Nagellackverdünner(1/5) Gesichtswasser 
(0/5) Deos (12/20) Gesichtsmasken 
Haaröl (0/2) Gesichtscremes
(8/15) Pröbchen (3/15) Wattepads
Artdecohaul im Wert von maximal 50€
(2/10) Duschgelen(2/10) Rasiergelen
(3/10) ShampoosHaaröl 
(2/10) Beautyprodukte(5/20) Pröbchen 
Haarspülung/ Haarkur (0/15) Gesichtsmasken
(2/15) Gesichtsmasken (2/5) Düften
(2/10) Gesichtsreiniger (0/5) Deos 
The Body Shop Haul im Wert von maximal 50€
(4/5) Augenkonturenpads (0/3) Körpercremes
(3/5) Facestrips (1/2) In-Duschlotionen
Serum Pröbchen 
(0/2) Bodybuttern (0/5) Lippenpflegen 
L´Occitanehaul im Wert von maximal 50€
LippenpflegeHandcreme 
Bodylotion(11/50) Sonstige Beautyprodukte 
Gesichtsmaske Pröbchen 
(0/3) DuschgeleDeo oder Deoroller 


Zoeva Pinsel Haul im Wert von maximal 50€
GesichtspeelingHandcreme 
GesichtsreinigerSonstige Beautyprodukte 
Gesichtsmaske Pröbchen 
(2/3) Duschgelen (1/3) DÜften 


Essie (maximal 3 Nagellacke)
Sally Hansen Polar BareBourjois Orange
L´OREAL Rose BagatelleBourjois Mint
Bourjois TaupeOPI Burlesque Mini Gold
Bourjois Lila schimmerndEsprit Minilack
Wirklich, da hat sich nach sechs Monaten Aufbrauchen allerhand getan.

Mein(e) Color Club Hololack(e)

Zugegeben- momentan habe ich nur den einen Hololack, aber ich habe fest vor noch ein paar zu bestellen, denn der eine, den ich besitze hat es mir total angetan!

Ich werde für diesen Post nicht bezahlt, ich habe mir diesen Nagellack  (Over the Moon) selbst gekauft und bezahlt, nachdem ich ihn in diversen YouTube-Videos gesehen und angeschmachtet habe...

Ich habe den Nagellack im Internet bestellt in der Farbe Over the Moon. Es ist ein wunderhübscher Hololack in blauer Grundfarbe.
In der Vergangenheit hat schon so manche Firma (besonders in der Drogerie) mit "Hololacken" geworben, aaaaber es waren verglichen mit diesem keine.
Denn man muss zuerst einmal definieren, was "Holo" oder "holographisch" überhaupt bedeutet.

Ein Blick auf das Fläschen offenbart die Schönheit eines Hololackes, denn er strahlt in allen Regenbogenfarben.
Dabei ist es kein grober Glitzer (er ließ sich sehr leicht und schnell entfernen), es sind auch keinerlei große Partikel enthalten.
Es ist kein Schimmer, kein Duochrome im eigentlichen Sinne, sondern ein intensiver "flüssiger Regenbogen".

Das ist Holo... und ich bin sehr engetan und begeistert, daher will ich unbedingt noch einige dieser Lacke besitzen, die es in verschiedenen Grundfarben gibt.
Hier ist die Grundfarbe deutlich erkennbar ein wunderschönes Blau.





Konsistenztechnisch ist Over the Moon etwas flüssiger, lässt sich aber perfekt lackieren.
Das Pinselchen gefällt mir ausgesprochen gut, es hat eine angenehme Länge und Breite, da können sich so manche Firmen eine Scheibe von abschneiden.

Die Trockenzeit war absolut in Ordnung- innerhalb weniger Minuten war der Lack komplett durchgetrocknet.

Anmerkung:
Jeder Nagel ist anders, ich kann hier nur von dem Lack auf meinen Nägeln sprechen und von dem Fläschchen, welches ich ergattert habe. Das individuelle Ergebnis kann je nach Lackierweise und Raumtemperatur vielleicht variieren... Ich habe aber den Eindruck, dass dies ein qualitativ recht hochwertiger Nagellack ist.

Ich kann mir diesen Nagellack einfach ewig angucken, so wunderschön finde ich ihn.







Abschließend bleibt also meinerseits ein schmachtender Blick voller Begeisterung, dieser Lack ist für mich mit keinem Lack vergleichbar, den ich besitze.

*-*

Besitzt ihr auch Nagellacke von Color Club oder Hololacke anderer Marken??



Der sechste Monat Project Polish in der Zusammenfassung- Juni 2017

Ich muss leider direkt vorneweg sagen: der Juni war nicht so doll. Ich habe meine Nagellacke kaum verwendet und wenn, dann habe ich mich nicht wirklich auf einen oder zwei konzentriert. Daher hat sich in diesem Monat kaum etwas verändert. Es ist leider auch kein Nagellack leer gegangen.

Beim letzten Maiupdate (oben) sahen meine Nagellacke so aus und heute (unten) so:

Es hat sich wirklich nicht viel getan, lediglich beim orangenen Mininagellack und beim glitzerigen OPI Minilack (ebenfalls in Orange) hat sich was getan- alle anderen Nagellacke blieben leider unangetastet.

Ich habe natürlich nicht den oberen Überlack aufgebraucht, sondern lediglich ausgetauscht. Der untere Topcoat wurde von mir ausschließlich (wie man sieht) für den roten Mininagellack aus dem unteren Bild verwendet, auch das Nagelöl habe ich wieder sehr regelmäßig verwendet und kann wieder einen weiteren Strich dazumalen.
Der Sally Hansen Nail Hardener ist mein Basecoat und ich freue mich auch hier wieder um eine gesunkene Fülllinie.

Ich kann nicht fassen, wie hartnäckig dieser rote Mininagellack ist- man muss ihn sooo oft verwenden, bis er auch nur einen Millimeter sinkt... Ich glaube, ich werde ihn noch einige Monate lackieren müssen, bis er endlich leer geht.

Mein Fazit:
Wie gesagt, beim Rot von douglasnails und dem Orange von Bourjois hat sich minimal etwas verändert und auch endlich wieder beim Nagelöl und beim Basecoat, alle anderen Nagellacke sind wirklich noch genau da, wo sie schon seit einiger Zeit stehen... Ich muss mich wirklich wieder schaffen mehr zu motivieren, alle Lacke aufzubrauchen schaffe ich ohnehin nicht, aber wenigstens ein Teil der Minilacke sollte eigentlich machbar sein...

In Monaten wie diesem, in dem ich nicht viel geschafft habe bin ich froh, dass ich mir die bereits aufgebrauchten Nagellacke anschauen kann... dies motiviert zumindest ein wenig!
Der Minilack von Bourjois in der Farbe Taupe war schon einige Jahre in meinem Besitz, und es hat nur ein paar Wochen gedauert ihn endgültig aufzubrauchen... Naja, jetzt lasse ich bei künftigen Nagellacken nicht mehr locker. Die Farbe und die Konsistenz waren nach einigen Jahren weiterhin tadellos, dank ein paar Tropfen Nagellackverdünner ab und an blieb der Nagellack auch flüssig und lackierbar. Die Flasche sieht nicht leer aus, ist sie aber. Es ist nicht mehr genug Nagellack für eine vollständige Maniküre darin.
Auch dieser Minilack von Essie sieht aus, als wäre er noch benutzbar, aber er ist so eingedickt, dass selbst Nagellackverdünner den nicht mehr wiederbeleben kann. Davon abgesehen... der war mal klar... Also, dieser Nagellack darf gerne in den verdienten Ruhestand ziehen.
Ich gebe es ja zu: Ich habe diesen Glitzerlack von Manhattan wirklich exzessiv verwendet, denn ich wollte ihn gerne endlich- nach all den Jahren, in denen ich ihn besessen habe- aufbrauchen. Es hat knappe zweieinhalb Monate gedauert ca. 7ml Nagellack aufzubrauchen, ich bin zufrieden. Und frohen Mutes für die noch verbliebenen Minilacke in meinem Project Polish. Eine letzte Anwendung für jeweils den Ringfinger konnte ich im Nachhinein doch noch aus der Flasche- Dank Nagellackverdünner- entnehmen.
Fast hätte ich nicht mehr daran geglaubt, aber endlich ist dieser Nudelack von essence doch leer gegangen. Ich habe ihn sehr fleißig lackiert und freue mich nun über ein leeres Fläschchen :-) Somit habe ich in drei Monaten ganze und unglaubliche vier Nagellacke aufgebraucht, so viele wie in einem ganzen Jahr nicht. Nun ist meine Motivation auch wieder hergestellt ...
Und voller Stolz... gleich DREI Nagellacke haben ihr seliges Ende im April gefunden, ich bin total happy!! Dieser weiße P2 Nagellack ist endlich, endlich leer! Ich hatte ihn so lange und dachte wirklich, dass ich es niemals schaffen werde ihn aufzubrauchen. Aber bei drei Ombrenails kam er zum Einsatz... und ward Geschichte :-)
Der mintfarbene Minilack von Bourjois war ebenfalls einige Jahre in meiner Nagellacksammlung. Eine wunderschöne Farbe, sehr frühlingshaft und frisch, aber ich habe noch andere Mintlacke, daher bin ich nicht allzu traurig. 


Ich hake den Juni nun als Monat ab, in dem mehr hätte möglich sein müssen und widme mich nun motiviert dem Juli in der Hoffnung, dass ich dann vielleicht den roten und orangefarbenen Nagellack aufbrauchen kann.

Mittwoch, 28. Juni 2017

Nageldesigns im Juni 2017...rote Leidenschaft!

Ich liebe roten Nagellack, daher war mir direkt klar, dass ich als nächstes Nageldesigns mit dem dunkelroten Nagellack aus meinem Project Polish machen will. Ich erhoffe mir so noch mehr Fortschritt :-)

Rote Nägel á la Dita von Teese
Vor Jahren hatte ich mal ein Nageldesign auf meinem Blog, aber aus Versehen habe ich es (und noch viele weitere...) gelöscht, sehr ärgerlich. Aaaaber immerhin hat es den Vorteil, dass ich es nochmal "neu" machen kann. Der kleine freigelassene Halbmond mit dem Steinchen und die ein wenig schmal zulaufende Nagelform gefallen mir sehr, die Nägel wirken sehr elegant und sind ein echter Hingucker! Das Spitzendetail und die Steinchen sind ebenfalls ein kleiner Hingucker.


Mini trifft Pünktchen trifft Nagellack...
Achtung- ich wollte hier nur kreativ sein bezüglich der Nagellacke, bzw. der Bezeichnung des "Nageldesigns". Nichts desto trotz finde ich die kleinen Pünktchen und das Stamping total niedlich!
Mit einem Dottingtool sind die kleinen weißen Pünktchen und "Minnie" auch sehr schnell auf den Nägeln.






Maritimes Nailart
Ich finde erstmal, dass es mir so lala gelungen ist, in meiner Vorstellung war das Weiß auf dem blauen Nagellack viel strahlender und deckender, aber trotzdem ist der Effekt sehr interessant.
Den Glitzer zu entfernen ging übrigens sehr schnell und einfach durch den Peel-off Basecoat :-)








Rot mit Glitzer- und Stampingakzent
Ich trage normalerweise nur ein einfarbiges Stamping, wirklich sehr selten eines mit zwei Nagellackfarben.
Das silberne und schwarze Ornament auf dem einem roten Glitzerlack gefällt mir hingegen sehr gut.
Natürlich hätte man noch Steinchen kleben können, aber das war mir ein wenig zu viel des Guten ;-)
Generell, passt silberner, goldener, weißer und schwarzer Stampinglack zu rotem Nagellack, das Rot strahlt und ist dann viel auffälliger.
Wie man sieht, funktioniert das Nageldesign auch bestens auf kurzen Nägeln, auf längeren Nägeln hätte man auch ein Ombre auf dem Ringfinger machen können.
Auch spricht nichts dagegen, das Ornament auf alle lackierten Fingernägel aufzustempeln, denn erlaubt ist ja bekanntlich, was gefällt...







Rote Blüten auf weißem Hintergrund 
Dieses Design gefällt mir mit Abstand am allerbesten!
Auf dem Mittelfinger ist ein Nagellack von essence aus der uralten Ballerina Backstage-LE (wer kennt die noch?), ich kann mich an ihm einfach nicht satt sehen.
Die Zweige mit den roten Blüten gehen auch sehr einfach:
Mit einem schwarzen Tippainter habe ich von Außen nach Innen feine Linien gezogen, die nach innen hin noch filligraner werden. Mit einem Dottingtool und rotem Nagellack waren die kleinen Blüten im Handumdrehen fertig.






Wie ihr seht, habe ich diesmal keine Ombrenails gemacht (muss ja auch nicht immer in jedem Post sein...), falls sie euch interessieren (auch mit Stamping, Glitzer etc.) kann ich dies aber gerne nachliefern.
An sich, ist Rot eine wirklich tolle und klassische Farbe auf den Nägeln. Ich habe festgestellt, dass ich dafür aber in Stimmung sein muss. 


Wie tragt ihr gerne Rot auf den Nägeln? Wie kombiniert ihr es? Welcher Rotton ist euer Liebster??

Dienstag, 13. Juni 2017

Garnier Wahre Schätze Ahorn Intensiv reparierende Tiefenpflege- Maske

Es gibt da eine Bodylotion von Garnier, die wunderbar lecker und warm nach Ahornsirup duftet und unheimlich pflegend und reichhaltig ist.
Seit ich diese Bodylotion habe, habe ich mir gewünscht, dass es Haarpflegeprodukte mit Ahorn geben würde und siehe da: meine Wünsche wurden erfüllt!
Ich habe diese pflegende Haarkur mit Rizinusöl und Ahorn so ausgiebig getestet, dass ich sie komplett aufgebraucht habe, daher kann ich nun ein endgültiges und erprobtes Urteil aussprechen: TOLL!!
Für mich ist die Haarkur ein absolutes Nachkaufprodukt. 
Man erhält hier 300ml Haarkur in einem Pöttchen für 2,95€, die Konsistenz ist cremig-buttrig und riecht sehr lecker nach Ahorn. Ein wenig zimtig-karamellig... Ich fand den Duft unglaublich lecker, auch die cremig- beige Farbe lud dazu ein das Produkt auf die Haare zu bringen.
Ich habe die Haarkur ca. alle zwei Wochen im unteren Drittelbereich meines strohigen Haares verwendet. 
Ich habe versucht nicht allzu viel zu erwischen, denn das Produkt ist sehr reichhaltig und ölige Haare war nicht der Look, auf den ich hinaus wollte.



Bezüglich der Inhaltsstoffe, kann ich euch guten Gewissens zu Codecheck verweisen, denn dort sind die Inhaltsstoffe aufgeführt und man bekommt eine Art Übersicht, ob ein Produkt als "gut" oder "bedenklich" aufgrund der Inhaltsstoffe bezeichnet werden kann.
Außerdem bekommt man auch verschiedene Alternativen genannt und kann dann selbst entscheiden. Ich informiere mich immer zuerst bei Codecheck, bevor ich ein Produkt kaufe und fahre bisher recht gut damit.
Hier für euch die Seite bei Codecheck:
--> Informationen zu den Inhaltstoffen und deren Eigenschaften



Das Produktversprechen
Ich für meinen Teil kann bestätigen, dass die Haarkur für mich bestens funktioniert hat. Ich fand sie manchmal sogar zu reichhaltig und fast schon im Nachhinein ölig, wenn ich mal doch zu viel erwischt habe.
Meine Haare sind nun weich und durchfeuchtet und nicht mehr so verfilzt und strohig, wie sie es vor der Haarkur waren.
Ich würde mir die Haarkur auch wieder nachkaufen, allerdings noch nicht sofort weil noch andere Produkte aufgebraucht werden müssen.


Was haltet ihr von diesem Produkt? Euer heiliger Gral oder könnt ihr getrost darauf verzichten??

Montag, 12. Juni 2017

Der fünfte Monat Project Polish in der Zusammenfassung (KW 18- 22)

Für mich hat es kaum einen Wimpernschlag gedauert, da war der April auch schon vorbei. In den Mai lege ich all meine Hoffnung, denn im vergangenen Monat konnte ich ganze DREI Nagellacke aufbrauchen, ich hoffe, dass ich in diesem Monat ähnlich viele schaffe. Könnte sogar relativ gut laufen, da ich in diesem Monat fünf Wochen habe, in denen ich die Nagellacke verwenden werde.

Nagellacke in KW 18, vom 01.05.2017- 07.05.2017, die ich verwenden will:
Meine Motivation ist recht hoch, denn der P2 Überlack wird wohl in einer der kommenden Wochen komplett aufgebraucht sein. Ich will gerne in den orangenen Minilacken von Bourjois und OPI eine weitere gesunkene Linie, im Nagelöl... naja, soweit wie da eben geht. Ich hoffe wirklich, dass ich ein wenig vorankomme, denn ich mag orange ganz und gar nicht...
Nagellacke in KW 19, vom 08.05.2017- 14.05.2017, die ich verwenden will:
Zum Ende der vergangenen KW 18 ist der P2 Top Coat leer gegangen, nun nehme ich den L´OREAL Minilack in mein Projekt auf. Der Orangelack ist ein wenig in seinem Füllstand gesunken (yay!!), ich möchte ihn noch in dieser Woche verwenden. Ich mag diese Farbe weiterhin nicht, aber in Kombination mit dem OPI Minilack finde ich ihn ok. Der OPI Minilack ist leider in seinem Füllstand in der letzten Woche nicht gesunken, auch das Nagelöl muss wohl noch eine handvoll Male verwendet werden, bis da was sichtbar wird. Daher: in dieser Woche werden diese Nagellacke nochmals verwendet um zumindest etwas Schwund zu erreichen.

Ich habe meinen Nagellackgebrauch leider ziemlich schleifen lassen- chronische Unlust war der Grund. Davon abgesehen, haben mich die Farben ein wenig gelangweilt, ich hatte Lust meine neuen Lacke zu tragen und habe daher wirklich nicht allzu viel bis zum Monatsende geschafft...

So sehen meine Nagellacke nun nach fünf Monaten aus / nach vier Monaten, in denen ich sie tatsächlich lackiert habe...
Ich habe sehr viel Orange verwendet (dabei mag ich diese Farbe überhaupt nicht!) und auch ein wenig den lila schimmernden Minilack... Aber da wäre definitiv mehr möglich gewesen, wenn ich die Lacke regelmäßig und konsequent verwendet hätte.

Hie rhat sich tatsächlich wahnsinnig viel getan: Neuer Basecoat, neuer Topcoat und das Nagelöl ist minimal gesunken, aber noch zu wenig um einen erkennbaren neuen Strich ziehen zu können.

Nur beim roten Nagellack konnte ich noch einen Strich ziehen- bei allen anderen bleibt leider alles unverändert.


Hier seht ihr nun, welche Nagellacke ich in den vergangenen Monaten aufgebraucht habe und was sich in diesem Monat auf dem Nagelrad verändert hat:
Der Minilack von Bourjois in der Farbe Taupe war schon einige Jahre in meinem Besitz, und es hat nur ein paar Wochen gedauert ihn endgültig aufzubrauchen... Naja, jetzt lasse ich bei künftigen Nagellacken nicht mehr locker. Die Farbe und die Konsistenz waren nach einigen Jahren weiterhin tadellos, dank ein paar Tropfen Nagellackverdünner ab und an blieb der Nagellack auch flüssig und lackierbar. Die Flasche sieht nicht leer aus, ist sie aber. Es ist nicht mehr genug Nagellack für eine vollständige Maniküre darin.
Auch dieser Minilack von Essie sieht aus, als wäre er noch benutzbar, aber er ist so eingedickt, dass selbst Nagellackverdünner den nicht mehr wiederbeleben kann. Davon abgesehen... der war mal klar... Also, dieser Nagellack darf gerne in den verdienten Ruhestand ziehen.
Ich gebe es ja zu: Ich habe diesen Glitzerlack von Manhattan wirklich exzessiv verwendet, denn ich wollte ihn gerne endlich- nach all den Jahren, in denen ich ihn besessen habe- aufbrauchen. Es hat knappe zweieinhalb Monate gedauert ca. 7ml Nagellack aufzubrauchen, ich bin zufrieden. Und frohen Mutes für die noch verbliebenen Minilacke in meinem Project Polish. Eine letzte Anwendung für jeweils den Ringfinger konnte ich im Nachhinein doch noch aus der Flasche- Dank Nagellackverdünner- entnehmen.
Fast hätte ich nicht mehr daran geglaubt, aber endlich ist dieser Nudelack von essence doch leer gegangen. Ich habe ihn sehr fleißig lackiert und freue mich nun über ein leeres Fläschchen :-) Somit habe ich in drei Monaten ganze und unglaubliche vier Nagellacke aufgebraucht, so viele wie in einem ganzen Jahr nicht. Nun ist meine Motivation auch wieder hergestellt ...
Und voller Stolz... gleich DREI Nagellacke haben ihr seliges Ende im April gefunden, ich bin total happy!! Dieser weiße P2 Nagellack ist endlich, endlich leer! Ich hatte ihn so lange und dachte wirklich, dass ich es niemals schaffen werde ihn aufzubrauchen. Aber bei drei Ombrenails kam er zum Einsatz... und ward Geschichte :-)
Der mintfarbene Minilack von Bourjois war ebenfalls einige Jahre in meiner Nagellacksammlung. Eine wunderschöne Farbe, sehr frühlingshaft und frisch, aber ich habe noch andere Mintlacke, daher bin ich nicht allzu traurig. 
Eeeeeeendlich, der Sally Hansen Nagellack ist aufgebraucht, er hat mich so unglaublich viele Jahre begleitet und war auch eine der größten Fläschchen Nagellack, die ich JEMALS aufgebraucht habe. Es hat wirklich wahnsinnig lange gedauert, aber nun ist es geschafft und ich freue mich :-)