Montag, 16. April 2018

[UPDATE] Meine kleine aber feine Mac Sammlung

Jedenfalls, will ich diesen Post kontinuierlich erweitern und euch unter dem Post in den Kommentaren eine Möglichkeit zum Austausch über tolle Mac Produkte geben (und mir die Möglichkeit geben, mich weiter anfixen zu lassen!).
Ich bin ein absoluter Mac Neuling, weiterhin liebe ich Produkte aus der Drogerie aber die Qualität der Mac Produkte ist anders... viel buttriger und nicht arg so krümelnd. Ein paar Produkte möchte ich mir daher durchaus zulegen ;-)
Besonders interessiert bin ich an den Gesichtspudern und an den (wie könnte es anders sein?!) Nagellacken.

Vor langer Zeit gab es auf meinem Blog bereits einen Post zu meinen Mac Lidschatten (damals nur Cranberry und Satin taupe, sowie das Blush Ambering Rose), seitdem ist aber einiges an Produkten dazu gekommen. Also wurde es höchste Zeit für ein Update!


Meine Mac Lidschatten

Mein erster Lidschatten der Firma Mac war Mac Cranberry, eine eher herbstliche Farbe. Warum kauft sich jemand Lidschatten der Firma Mac?? Nun, ich habe mich für die Lidschatten interessiert, weil sie so buttrig und gut pigmentiert sind.
Buttrig heißt aber nicht, dass sie nicht krümeln würden- denn einige krümeln wirklich sehr stark, man muss den Pinsel definitiv abklopfen, bevor man den Lidschatten aufträgt. Ansonsten akute Pandaaugen- Gefahr! 
Ich erarbeite ich sie mir, indem ich viele Produkte aufbrauche, oder leiste sie mir, wenn ich alle Jubeljahre mal einen Douglasgutschein habe. Ca. 19€ sind schließlich eine Investition, die ich nicht einfach mal so tätigen will...


Mac Cranberry
- ein toller und intensiver kupferroter Ton-
Dieser kupferrote Lidschatten von Mac war, bzw. ist mein erster Lidschatten der Firma Mac.
Zur Abwechslung spinnt meine Kamera nicht rum und macht gestochen scharfe Fotos.
Der Lidschatten ist in Natura sogar noch einen Tick dunkler, jedoch im Tiegelchen recht unscheinbar.
Cranberry schimmert und glitzert intensiv, aber nicht allzu aufdringlich.

Mac Satin Taupe
- ein klassisches und wunderhübsches, schimmerndes Taupe-
Wie lange habe ich diesen Lidschatten angeschmachtet, bis ich im August 2014 endlich, endlich nachgegeben habe und ihn mir gekauft habe.
Ich denke, ihr kennt Satin Taupe schon zur Genüge, denn es ist der wohl bekannteste und auch zu Recht gehypteste Lidschatten von Mac.
Er passt zu eigentlich jeder Haut- und Augenfarbe, mit ihm kann man ein dezentes Alltagsamu schminken, aber auch ein auffälliges, rauchiges Abendmakeup kreieren.
Er ist grau- bräunlich, eben ein typisches, schimmerndes Taupe.
Insgesamt ein sehr hübscher Lidschatten, den ich immer nachkaufen würde.

 Mac Star Violet
- ein beeriger Pinkton mit leichtem Goldschimmer-
Er schimmert zartrosa aber gleichzeitig auch violett, ist dezent und harmoniert wunderbar mit Satin Taupe.
Schimmernd, gute Haltbarkeit und passt zu meinen blauen Augen wie Arsch auf Eimer ;-)
Ich würde sagen, dass dieser Lidschatten jetzt nicht gerade einer der typischen, bekannten Lidschatten von Mac ist, es gibt da wesentlich gehyptere.
Zu Unrecht wurde diese Farbe leider missachtet, sie ist definitiv einen Swatch und einer genaueren Betrachtung wert... Ich liebe diesen tollen Ton so sehr, dass der Lidschatten schon ein ordentliches Pfännchen zeigt.


Mac Club
- ein Grün-Braun changierender Ton mit intensivem duochromen Schimmer-
Die Faszination, die dieser in seiner Basis grün schimmernde Lidschatten mit einem dunklen bräunlichen Karamellton, wenn man ihn verblendet auf mich ausübt, ist für mich einzigartig.
So im Pfännchen sieht er auch schon recht interessant aus.
Seine Textur ist buttrig, schimmernd, toll pigmentiert und lässt sich sowohl super schichten als auch einwandfrei verblenden.
Meinen Augenmakeups gibt er diese besondere rauchige, dunkle Note.

 Mac Sable
- ein karamelliger Braunton, schmeichelnd für blaue Augen-
Ein schimmerndes, karamelliges und goldiges Braun, wunderschön und betont blaue Augen ganz natürlich und total unaufdringlich.
Gepaart mit einem schwarzen Kajal und Mac Club wird Mac Sable auch ausgehtauglich.

Mac Stars n Rockets
- ein bläuliches, kühles und helles Pink, schimmert intensiv und etwas für Mutige-
Erstmal ein eher unbekannter Mac Lidschatten, zumindest hört man von ihm nicht allzuviel... Weder auf Blogs, noch auf Youtube habe ich bisher etwas über ihn gelesen oder gehört. Wundert mich, denn er ist wahnsinnig schön!
Ein kühles, bläuliches pastell-Pink, ebenfalls schimmernd, buttrig und diesmal in einem veluxe pearl- Finish.

Mac Woodwinked
- ein intensiv changierender duochromer Lidschatten, je nach Lichteinfall mal Gold, dann Braun bis hin zu einem gelblich-grünlichem Stich-
Vielleicht hört es sich etwas albern an, aber auf Grund der Farbbezeichung habe ich immer eine "magische" Assoziation bezüglich dieses Lidschattens. Er ist sehr hübsch, die Kamera fängt es leider nur teilweise ein. Man muss ihn sich unbedingt im Store anschauen, er ist einen Kauf in jedem Falle Wert. Er passt zu blauen, grünen und braunen Augen wie Arsch auf Eimer :-)


Mac Patina
- ein schimmernder, gräulicher Nudeton, perfekt für die Lidfalte-
Dieser Lidschatten hat für mich einen gewissen Vintage- Charme, etwas durchaus romantisches. Zu kühlen Hauttypen mit blauen Augen sieht er einfach dezent und sehr schmeichelnd aus :-)

Mac Satellite Dreams
- ein bläulicher Fliederton, gut pigmentiert und buttrig-
Zugegeben- ich trage diese Schönheit leider viel zu selten. Dabei ist dieser kühle Fliederton changierend und bei blassen Hauttypen sehr schmeichelnd.
Eine Schande, ihn so links liegen zu lassen!

Meine Mac Blushes
Man braucht sie nicht, denn in der Drogerie gibt es auch wunderschöne Blushes. Für mich sind Mac Blushes eine Belohnung, ein Luxus im Alltag, etwas, was ich mir verdient habe.
Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen, Mac Blushes so einzukaufen, wie ich es mit Drogerieblushes tue.
Mac ist hochpreisiger und deswegen für mich (noch) etwas Besonderes, was nur selten bei mir einziehen darf.
Ambering Rose
- ein intensiv glitzernder und schimmernder Rosenholzton, enthält größere Glitzerpartikel.
Ambering Rose ist ein, wie die Produktbezeichnung es treffend sagt, bernsteinfarbener Rosenton, der allerdings vereinzelte große Glitzerpartikel enthält.
Es ist eine eher dunkle Farbe, die sich super schichten und verblenden lässt.
Man braucht wirklich sehr wenig davon, ich denke es wird mir Jahrelang halten, bis man überhaupt eine kleine Kuhle erkennen kann.
Ich bin gerade dabei fleißig weitere Produkte in meinem Project Pan aufzubrauchen, um mir weitere Produkte von Mac zu verdienen, aber es wird noch ewig dauern, bis weitere Mac Produkte bei mir einziehen werden.
Daher werde ich weiterhin die Schönheit dieses Blushes bewundern, welchen ihr im Standardsortiment finden könnt und der für 23€ euer neuer Liebling werden könnte.


Desert Rose
- ein matter Rosenholzton, alltagstauglich und zaubert schnell Frische ins blasse Gesicht-

Ein wunderhübscher dezenter und matter Rosenholzton, der perfekt zu mir passt.
Der Blush ist eher trocken gepresst, gibt aber wunderbar Farbe ab ohne zu krümeln.
Er hält viel länger als andere, samtigere Blushes und zaubert gesunde Frische ins Gesicht.
Ein Tragebild bei diesen Lichtverhältnissen, bzw. einen treffenden Swatch kann ich im Moment leider nicht präsentieren, aber ich werde das nachtragen, sobald die Lichtverhältnisse besser sind...


Meine Mac Lippenstifte
Eigentlich mag ich das Gefühl von Lippenstift auf den Lippen (nö, in der Nase! Oder wo tragt ihr Lippenstift auf?!) überhaupt nicht. Sie trocknen die Lippen aus, schmieren, riechen künstlich und pappig...
Anders aber die Lippenstifte von Mac.
Die Lippenstifte von Mac gibt es mit zarter Vanille-Note, sie haben nicht diesen künstlichen Drogeriegeruch, mit dem günstige Lippenstifte manchmal um die Ecke schleichen (*Nase hochtrag* oder was?! Drogerielippenstifte sind keinesfalls schlecht- riechen aber manchmal so).

Mac Kinda Sexy (matte)
- ein in Richtung Beige tendierender Nudelippenstift mit matter Textur-
Eigentlich ein Witz auf zwei Beinen, dass ich mir gerade diesen Lippenstift mit dieser Farbbezeichnung als meinen ersten Lippenstift auswählte.
Denn sexy und ich sind zwei Konzepte, die überhaupt nicht zueinander passen und völlig entgegengesetzt angelegt sind. Springen wir mal ca. 6 Jahre in der Zeit zurück für die Vorgeschichte dieses Lippenstiftes:
Ich habe mich immer praktisch unsichtbar gefühlt. Gepflegt, weiblich vielleicht, aber sexy auf gar keinen Fall. Irgendwann war ich es einfach satt mich zu verstecken und Mäuschen zu spielen, daher habe ich angefangen, viel auszuprobieren- unter anderem auch mit stärkeren Augenmakeups ein wenig herumzuspielen.
Ich habe mehr Sport gemacht, habe abgenommen und fühlte mich tatsächlich nach und nach wohler in meiner Haut.
Daher musste es wohl logischerweise dieser Lippenstift werden, auch, wenn er nicht ganz zu mir passt. 


Mac Angel (frost)
- ein rosefarbener Nudelippenstift mit Schimmertextur-
Eigentlich bin ich wirklich kein großer Anhänger von rosa Lippenstiften, eigentlich von Lippenstiften generell. Aber ich habe so viele so wunderschöne Tragebilder gesehen, dass ich diesen Lippenstift einfach haben MUSSTE. Und er ist tatsächlich sehr schön, passt zu dezentem Augenmakeup, wie auch zu Abendmakeup- einfach nur toll. Die Textur ist auch nicht so trocken wie bei den matten Lippenstiften, aber hält dennoch gut. Bei mir allerdings nicht mehrere Stunden, aber schon deutlich länger als cremigere Texturen.


Dienstag, 10. April 2018

Mein momentaner Alltagslook

Momentan mag ich es schnell, einfach und subtil. 
Ich verwende überwiegend (also eigentlich ausschließlich) meine Project Pan Produkte:

Basis des Makeups bilden die Catrice Camouflage und das Bourjois Gesichtspuder, welches ich auch zum Verblenden nehme.

Foudation benutze ich gar nicht, nur Camouflage- wo nötig- und Gesichtspuder.
Wenn man Rötungen sieht, ist es mir eigentlich gleichgültig, ich habe momentan nicht den Anspruch maskenhaft retuschiert herumzulaufen.
Mein Makeup momentan muss hauptsächlich schnell und einfach sein, nicht aufwendig.
Ich habe zudem den Fokus auf meine Augen gelegt.





Das Augenmakeup
Die Lidschatten Mac Star Violet und Sin von Urban Decay kommen täglich zum Einsatz in Kombination mit dem Color Tattoo in Permanent Taupe. Das Makeup ist dunkel angehaucht, passt aber gerade noch in den Frühling. Durch den beerigen Hauch von Star Violet führt es langsam in den Sommer hinüber.
Die essence Mascara definiert meine Wimpern und färbt sie schön Schwarz ein.

Meine Augenbrauen mache ich mit dem Catrcie Augenbrauenstift in Date with Ashton und dem essence Augenbrauengel. Ich lasse sie momentan wieder wachsen (also kein zupfen beim Friseur, obwohl der das echt super macht!!) und auch kein färben. Ich will meine Augenbrauenprodukte ein wenig aufbrauchen, bevor ich diesen Schönheitsdienst wieder in Anspruch nehme.
Für den Hauch Farbe auf den Lippen sorgt Mac Kinda Sexy, auf den Wangen verwende ich ein Blush von essence (dieses sieht man jedoch auf den Fotos nicht, daher habe ich darauf verzichtet es nochmals abzufotografieren).

Donnerstag, 5. April 2018

Nagellacksammlung 2018- Meine China Glaze Nagellacke

Ich habe alle meine China Glaze Nagellacke bei TKmaxx oder in Holland bei Big Bazar gekauft, hier in Deutschland habe ich sie bisher noch nicht gesehen, außer in diversen Onlineshops.


Flip Flop Fantasy
 - ein leuchtendes Neon- Orange-
So sehr mir dieser Nagellack im Fläschchen auch gefällt- es ist eine wahre Pest ihn erstmal auf die Nägel zu kriegen! Er ist sehr flüssig und fängt bei mir bereits beim lackieren an anzutrocknen. Der Lack trocknet nicht glänzend sondern matt, es ist ein Neonnagellack ohne Glitzer und Schimmer. Ich mag ihn allerdings lieber glänzend, deswegen habe ich einen glänzenden Überlack darüber gegeben.
Auf den Nägeln gefällt er mir nicht, auf den Fußnägeln hingegen im Hochsommer ist er eine Wucht!



Lemon Fizz
- ein spritziges Neon- Gelb
Qualitativ ist dieser Nagellack besser als Flip Flop Fantasy, er ist cremiger und weniger flüssig. Das Gelb ist nicht allzu knallig, eher dezent aber es fällt auf den Nägeln auf. Ich habe es überwiegend für Nailarts gekauft, denn ich kann mich nicht wirklich mit Gelb auf den Nägeln anfreunden.

Re-Fresh Mint
- ein frischer und zarter Mintton-
Dieser Nagellack hat eine tolle Konsistenz und lässt sich völlig unkompliziert lackieren. Zwei Schichten decken komplett, die Trockenzeit ist auch super flott- wenn ihr diesen Nagellack mal irgendwo antreffen solltet, ist er definitiv einen interessierten Blick wert!

For Audrey
 - ein Tiffany-Grün-
Ich bin völlig begeistert von diesem Tiffany- Grün, der Ton ist alltagstauglich, elegant und unaufdringlich, dennoch fällt er auf. Er ist schnell und einfach lackiert und trocknet cremig- glänzend.

Aquadelic
 - ein helles Mint, eine Spur dunkler als Re- Fresh Mint-
Dieser Nagellack lackiert sich nahezu perfekt! In einer Schicht deckt er bereits fast komplett, aus Gewohnheit habe ich jedoch zwei Schichten lackiert. Die Konsistenz ist super, der Lack trocknet glänzend.

Turned up Turquoise
 - ein knalliges Türkis mit Grüneinschlag-
Dieser Nagellack enthält einen sehr zarten Schimmer, der kaum auffällt, nur beim genaueren Hinsehen. Technisch gesehen, fällt dieser Nagellack in die Kategorie Neon- er stammt zumindest aus der Neonreihe.
Er lässt sich super lackieren, benötigt jedoch zwei Schichten um komplett deckend zu sein. Er trocknet matt, wie gesagt- ich mag meine Lacke glänzend, deswegen habe ich einen glänzenden Überlack darüberlackiert. Wobei ich mir bei diesem Nagellack durchaus vorstellen könnte, ihn auch mal matt zu tragen, denn er trocknet schön ebenmäßig

Aqua Baby
- ein intensives, mittleres Petrol-
Ein toller, sehr knalliger, auffälliger und sommerlicher Ton- lässt sich perfekt lackieren. Die Konsistenz ist ein wenig wässrig, in der ersten Schicht hatte ich Bedenken, ob dieser Lack jemals decken wird. Völlig zu Unrecht, denn die zweite Schicht macht ein tolles Ergebnis!

Flyin´High
- ein leuchtender Blauton-
Ich bin begeistert, wie leicht dieser Lack sich lackieren lässt! Er läuft nicht in die Rillen, lackiert sich ebenmäßig und zwei Schichten sind absolut perfekt. Die Trockenzeit ist ebenfalls tadellos- definitiv würde ich mir dieses cremige Blau nachkaufen!

Tart-y for the Party
- ein toller Fliederton-
Dieses cremige Flieder hat es mir absolut angetan- frühlingshaft, dezent und passt zu meinem Hautton. Der Lack lackiert sich zudem nahezu perfekt, ich würde mir diesen Lack sofort ohne zu zögern nachkaufen.

Platinum Silber
- ein neutraler Silberton-
Der silbrige Lack ist hübsch, aber nicht einzigartig. Er deckt mit zwei Schichten, schimmert und wird für mich ein Nagellack bleiben, den ich eher bei Nageldesigns benutzen werde. Für den Alltag begeistert mich dieser Lack einfach nicht...

Cleopatra
- ein glitzeriges Gold-
Dieser Glitzerlack benötigt unbedingt einen Peel off Basecoat, anderenfalls ist es kein Vergnügen, ihn hinterher abzulackieren.
Mit zwei Schichten ist er komplett deckend und strahlt einen geradezu an- es ist ein unglaublich schöner Nagellack!

Ruby Pumps
- ein leuchtendes Rot mit Flakes und Glitzer-
Mit Abstand ist dies mein außergewöhnlichster, schönster und am häufigsten lackierter Nagellack generell! Ich habe vor Jahren ewig überlegt, ob dieser Nagellack etwas für mich ist, denn er ist Rot und für gewöhnlich bin ich nicht der größte Fan von Rottönen. Ich bin so froh, dass ich ihn mir bestellt habe, denn er ist einfach unbeschreiblich schön... Dieses hübsche Rot ist leuchtend, glitzert und funkelt durch die enthaltenen Flakes... Ich kann mich an diesem Nagellack einfach nicht satt sehen. 

Ich habe mir alle Lacke selbst gekauft, man kann sie manchmal bei TKmaxx, bei Big Bazar (in Holland), in diversen holländischen Drogerien ab und an und natürlich im Internet bestellen und kaufen.

Mittwoch, 4. April 2018

Project Pan 2018: Update Ende März nach einem Monat

Die Welt an Fortschritt habe ich nicht geschafft innerhalb von zwei Wochen, aber immerhin habe ich die Produkte benutzt... aber seht selbst, denn ein bisschen was, hat sich dennoch getan... auch, wenn man es nur mit Hilfe einer Lupe erkennen kann.

Dies ist die (unveränderte) Tabelle mit meinen auserwählten Produkten:
Urban Decay Naked Palette und Primer, sowie Mac Lippenstift in Creme de Nude
Catrice CamouflageMaybelline Color TattooBeliebige Mascara
Maybelline ConcealerCatrice mattierendes PuderBeliebige Mascara
Mac Kinda SexyBourjois mattierendes PuderBeliebige Mascara
Catrice Augenbrauenstift Artdeco MineralpuderBeliebige Mascara
essence Liquid EyelinerUrban D. Lidschatten  SinMac Lidschatten Star Violet
Beliebiger KajalstiftAugenbrauengelBeliebiger Kajalstift

Verglichen mit dem Start des Project Pan haben sich die Produkte folgendermaßen entwickelt (oder teilweise auch nicht entwickelt):

Die Camouflage von Catrice habe ich, wenn´s hoch kommt, vielleicht 5 Mal verwendet, es hat sich also noch gar nichts daran verändert. Ich möchte sie gerne bis Ende April aufbrauchen- da hab ich also noch viele Male täglichen Gebrauches vor mir...
Der Löscher von Maybelline hat entspannt vor sich hin gelegen, ihn habe ich kein einziges Mal im März verwendet, zuerst möchte ich die Camouflage von Catrice aufbrauchen.
Mac Kinda Sexy habe ich tatsächlich 2-3 Mal verwendet, allerdings nur sehr sparsam weil meine Lippen sehr trocken und spröde waren. 
Der Augenbrauenstift von Catrice hingegen kam häufig zum Einsatz, auch ca. 5 Mal und ich habe ihn einmal angespitzt. Aber man sieht es nicht, geht ja auch nicht allzu schnell.
Der Liquid Eyeliner von essence kam 1 Mal zum Einsatz, dabei habe ich gemerkt, dass ich ein wenig aus der Übung gekommen bin wenn es darum geht einen Lidstrich zu ziehen.
Der "beliebige" Kajalstift ist hier ein Basic-Ton in Schwarz von NYX, der ebenfalls 1 Mal angespitzt wurde und seitdem chillig in der Kosmetiktasche herumliegt.

--> alles in Allem bei diesen ersten Produkten kein besonders guter Gebrauch, insgesamt muss ich mir einfach wieder angewöhnen mich täglich zu schminken, dann sieht man bestimmt schneller Fortschritte.
Das Maybelline Color Tattoo in Permanent Taupe habe ich 5 Mal verwendet, man kann auf dem Foto allerdings keine Veränderung erkennen, auch wenn man so davor steht sieht man noch nichts.
Das transparente Puder von Catrice habe ich 2 Mal verwendet.
Das Gesichtspuder von Bourjois habe ich ebenfalls 2 Mal verwendet als Gesichtspuder, 1 Mal als Blush und 1 Mal als Lidschatten zum Verblenden.
Das Mineralpuder von Artdeco... habe ich 1 Mal verwendet, aber meine Haut ist einfach noch zu trocken, das Puder betont meine trockenen Stellen sehr unvorteilhaft.
Den Urban Decay Lidschatten in Sin habe ich 3 Mal verwendet und 2 Mal als Highlighter im Augenwinkel und unter der Augenbraue.
Das Augenbrauengel habe ich 5 Mal verwendet, es ist immer noch seeeeehr viel Produkt enthalten, unglaublich! Ich glaube, es vermehrt sich in der Nacht...

--> Wenn ich mich mehr anstrenge, dann kann ich definitiv mehr als 5 Anwendungen im Monat herausholen. Ich hoffe, ich komme wenigstens auf 20 Tage im Monat, an denen ich mich schaffe zu schminken.
Die "beliebigen" Mascaras habe ich nicht alle auf einmal verwendet, sondern mal eine, dann die andere. Mir ist aber klar, dass es so ewig dauern wird bis eine leer geht, daher werde ich mich zunächst auf die essence Mascara konzentrieren.
Den Lidschatten von Mac in Star Violet habe ich 5 Mal verwendet- man sieht es jedoch nicht, bis minimal. Der Lidschatten ist wunderschön, ich freue mich ihn wieder benutzen zu können, aber freue mich noch mehr, wenn er endlich leer ist (wann immer das sein wird...)
Der Kajalstift von Kiko kam 1 Mal zum Einsatz- ich hatte nicht ganz so viel Lust auf Farbe, wie ich gehofft hatte.

--> Auch hier, selbes Bild wie bei den vorangegangenen Produkten: ich war zu faul und habe nicht viel Fortschritt erreichen können. 

Hier der direkte Vergleich vom aktuellen Stand zum Start des Project Pan im März 2018:
Beim ersten Puder sieht man deutlich, dass das Pfännchen größer geworden ist, bei den anderen beiden Gesichtspudern hat sich nichts verändert. Ich hoffe beim nächsten Update darauf, dass das Puder dann nur noch die Hälfte des Pfännchens ausfüllt.

Mit einer Lupe und Wunschdenken kann man bestimmt vermuten, dass der mittlere Lidschatten (Mac Star Violet) ein kleines bisschen mehr Pfännchen zeigt. Bei den anderen Produkten sieht es aus, als hätte ich sie überhaupt nicht verwendet.

Nunja... man sieht nicht, dass ich diesen Lippenstift verwendet habe. Für den nächsten Monat hoffe ich auf so viel Fortschritt, dass zumindest die Spitze des Lippenstiftes etwas flacher wird.

Ich habe dieses Blush 4 Mal verwendet, aber man sieht natürlich noch keine Veränderung. Ich denke, dies wird auch die kommenden paar Updates unverändert bleiben.

Nunja,... ich verbuche den ersten Monat (bzw. die ersten zwei Wochen) des Project Pan als kleinen Reinfall, oder als "Anlaufschwierigkeiten". Für die kommenden Wochen habe ich mir vorgenommen disziplinierter zu sein und sichtbare Fortschritte zu erzielen.